www.flotteundwirtschaft.at

18.Dez.2018

Rundum-sorglos-Paket



Über eine Kooperation bieten Smatrics und Rexel Unternehmen Ladestationen von der Hardware über Wartung bis zur Verrechnung und einen österreichweit gültigen Standard.

„Die Ladestationen finanzieren sich von selbst. Sie werden in das Smatrics-Ladenetz eingebunden und stehen E-Autofahrern zur Verfügung. Wenn beispielsweise ein Hotelier seinen Gästen diese grüne Möglichkeit bietet, bestimmt er die Preise selbst und verdient so bei jeder Ladung mit“, erklärt Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michal-Viktor Fischer.

 

In der Kooperation sind die Rollen einfach verteilt: Smatrics zeichnet für den Aufbau und reibungslosen Betrieb verantwortlich, Rexel kümmert sich um die Hardware und das Know-how für die Installation.

 

„Ein wesentlicher Schritt zur Umsetzung dieser Initiative ist der Know-how-Transfer zu den Elektrotechnikern, die die Installation schlussendlich fachgerecht durchführen und auch warten. Als österreichischer Marktführer im Elektrogroßhandel profitieren wir dabei von unserem Kunden-Netzwerk und schulen unsere Kunden österreichweit. Für diese werden somit neue Geschäftsfelder und -modelle geschaffen“, zeigt J. Robert Pfarrwaller, CEO von Rexel Austria, auf. 

www.smatrics.at

www.rexel.at




© 2013 A&W Verlag GmbH. - Druckdatum: 20.01.2019