Ausgabe
12
2011


Einsteigen

Kompaktvans für alle Anforderungen

Der neue Zafira Tourer macht mit viel Hightech das Fahren sicherer. InÖsterreich bietet Opel weiterhin auch den aktuellen Zafira mit dem Zusatz Classic an. Die Monocab-Palette ist somit weit gefächert.

Für Flotten war der Opel Zafira schon immer ein ansprechendes Fahrzeug. Seit 1999 bietet der Kompaktvan höchste Flexibilität, gepaart mit hohem Qualitätsanspruch und einer breiten Motorenpalette, die sogar ein Erdgasaggregat beinhaltet.

Nun kommt der Zafira Tourer hinzu. Es ist nicht unwesentlich, dass dieser das aktuelle Modell nicht ersetzt. Denn der Tourer ist um knapp 20 Zentimeter länger und erweitert die Monocab-Palette nach oben. Der bisherige Zafira heißt ab sofort Zafira Classic und wird weiterhin als Siebensitzer angeboten. Für das Jahr 2012 wird mit einer Verteilung von 3.000 Tourer und 500 Classic in Österreich gerechnet.

Der Einstieg beginnt beim 115 PS starken 1,8 Benziner, der ab 21.490 Euro kostet. Ein 1,4 Turbo mit 120 oder 140 PS und ein 2,0 Liter Common-Rail-Diesel mit 110, 130 oder 165 PS stehen im Programm, das vom neu entwickelten 1,6 CNG Turbo mit 150 PS abgerundet wird. Ein Erdgastank aus leichtem, aber hochfestem Carbon sorgt dafür, dass die Fahrleistungen den Erwartungen entsprechen. Dem Kapitel Variabilität wurden mit einem neuen Sitzsystem, dem FlexFix-Fahrradträgersystem (fasst bis zu vier Bikes) und der flexiblen Mittelkonsole neue Absätze hinzugefügt. Die Sitze der zweiten Sitzreihe sind etwa in vier Positionen arretierbar. Und auch wenn Fahrräder hinten montiert sind, kommt man leicht in den Kofferraum, der bis zu 1.860 Liter Gepäck fasst. Technisch ist der Zafira Tourer mit intelligenten Assistenzsystemen ganz vorn dabei. Erstmals im Segment wird ein Frontradar angeboten, das für die Geschwindigkeitsregelung und den Abstandswarner zum Einsatz kommt. Mit der zweiten Generation der Frontkamera passt das Sicherheitslichtsystem AFL+ die Leuchtweite spürbar besser an. Auch die Verkehrsschilderkennung profitiert von der neuen Technik: Mehr Schilder und auch dynamische LED-Hinweise werden erkannt. Ultraschallsensoren überwachen den toten Winkel und helfen beim Einparken.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple