Ausgabe
12
2011


Aufsteigen

Kommt unfallfreies Fahren?

Das vomÖAMTC alljährlich ausgerichtete Symposium "Reifen und Fahrwerk" bietet Informationen der Automobilzulieferer aus erster Hand über die Optimierung der Verbindung zwischen Straße und Auto.

In der heurigen Veranstaltung unter dem Motto "iTire und iChassis" wurden künftige Möglichkeiten ausgelotet, um durch die Auswertung von Informationen, die den Reifen zu entlocken sind, die Fahrer-und Fahrzeug-Sicherheit zu optimieren. In der vom ÖAMTC-Reifenchef, Dipl.-Ing. Friedrich Eppel, organisierten und geleiteten Veranstaltung gelang es vor allem zwei Vertreternvon Continental, dem Reifenkonzern mit zusätzlich hoher Kompetenz in einer ganzen Reihe von Zulieferbereichen, mit interessanten Innovationen zu punkten.

Integrierte Sicherheitssysteme

Andreas Topp, Continental Reifen Deutschland, gab einenÜberblick über die absehbare Entwicklung des Pneus als Informationsgeber -angefangen von den im Premiumbereich bereits heute eingesetzten Reifendrucksensoren bis in die vernetzte Welt unfallfreier Fahrzeuge. Diese Vision ist durch die rasche Entwicklung und den steigenden Einsatz von Fahrerassistenzsystemen äußerst realistisch; sie sind in der Lage, im Notfall Schnellbremsungen einzuleiten, riskanten Spurwechsel zu verhindern und berührungsloses Einparken zu gewährleisten.

Querführung in Vorentwicklung

Mehrere Referenten nahmen darauf Bezug, dass die mittlerweileklassischen passiven (Sicherheitsgurte, Airbags usw.) und akti-ven (ABS, ESP usw.) Sicherheitssysteme künftig von integriertenLösungen mit optimalem Wirkungsgrad abgelöst werden. Indiese Richtung zielte die Präsentation des Continental-Mitarbeiters Bernd Hartmann, der auf die Informationsreserven zwischen Fahrwerk und Umfeld/Umwelt einging. Mit dem Notbrems- und Notausweichassistenten stellt derdeut-sche Konzern ein integriertes System für Notsituationen in Aus-sicht. Wörtlich führte er aus: „Obwohl Systeme im Querführungsbereich im Gegensatz zu denen im Längsführungsbereichnoch in der Vorentwicklung sind, bildet die Integration von Notbrems- und Notausweichassistenz den nächstenlogischenSchritt in der Entwicklung.“ Als notwendige Errungenschaften indieser Richtung betrachtet er die Fusion des Kamera- und Radareinsatzes im Auto sowie die kombinierte Nutzung von Telematik und Umgebungssensoren.

Reifen als Informationsträger

Mit den Informationsreserven von Reifen als Verbindungsglied zwischen Straße und Fahrzeug befasste sich Cornelia Lex von der Technischen Universität Graz. Sie unterstrich, dass die genaueKenntnis des Kraftschlusspotenzials zwischen Reifen und Fahrwerk, das übrigens in hohem Maß vom Straßenzustand abhängt, es erlaubt, die Zahl der Unfälle künftig deutlich zu reduzieren. Die in diesem Bereich schlummernden Reserven zur Vermeidung von Todesfällen im Straßenverkehr berechnete Lex mit erstaunlichen 45,2 Prozent.

Runde Sache

In weiteren Vorträgen wurden die Reifen als Sensor analysiert (Carsten Boltze, TTC GmbH), die Vorzüge von Radnabenantrieben in Elektrofahrzeugen vorgestellt (Daniel Walser, Michelin), die Anforderungen an den idealen Reifen -beste Bremseigenschaften bei Nässe, niedriger Rollwiderstand, dynamisches Handling, geringes Gewicht -definiert (Hans-Rudolf Hein, Bridgestone) und zur Erhöhung des Fahrkomforts eine Korrelation zwischen subjektiver Beurteilung und objektiver Bewertung gesucht (David Stampf, Magna Steyr).











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple