Ausgabe
09
2012


Aussteigen

Schönling aus Rüsselsheim

Dieser Astra lässt niemanden kalt: Formschön, schnittig und sportlich präsentiert sich das kompakte Coupé der Rüsselsheimer, das auch über ausreichend Power verfügt.

Nicht nur Fahrern von Premiummarken, die den Astra GTC während unseres Tests staunend bewunderten, gefällt das Design: Opel holte sich für sein schickes Coupé mit dem "Red Dot Award", einem der renommiertesten Designpreise weltweit, erst jüngst eine hohe Auszeichnung ab. Doch der GTC verfügt mit seinen Stromlinien samt Knack-Popo nicht nur über ein tadelloses Äußeres, auch seine inneren Werte sind durchaus herzeigbar: Die serienmäßigen Sportsitze unseres Testwagens erwiesen sich auch bei überlangen Autobahnfahrten als wertvolle Stützen. Apropos Autobahn: Der drehfreudige Motor des mit dem 180 PS 1,6 Liter Turbomotor bestückten Test-GTC sorgt nicht nur für gute Fahrleistungen, er ermöglicht auf deutschen Autobahnen lockeres Mitschwimmen in der flotteren Gruppe.

Knopf für Sportsmänner

Nur 8,5 Sekunden dauert der Sprint auf Tempo 100, erst bei 220 km/h ist Schluss. Selbst Schnellzugstempo bringt den Astra-GTC nie in Verlegenheit, dafür verantwortlich zeichnen unter anderem HiPer-Strut-Radaufhängungen, die gleichen, die auch im Super-Sportler Insignia OPC ihren Dienst versehen. Für Sportsmänner und -frauen hält Opel übrigens eine Überraschung parat: Ein Knopfdruck auf die "Sporttaste" genügt und der GTC zeigt sich von seiner diabolischen Seite: Die Instrumentenbeleuchtung wechselt von Weiß auf Rot, Lenkung und Gaspedal sprechen schneller an, die Federung wird härter, die Schaltung direkter. Flotte Fahrten auf kurvigen Landstraßen werden damit zum Erlebnis. Dennoch sollte der GTC -mag die Verlockung auch groß sein -nicht immer zu ungestüm bewegt werden. Zuviel Gasgeben wirkt sich spürbar auf den Verbrauch aus: Bei forscher Fahrweise schluckt der GTC bis zu 10 Liter Super/100 km. Dies sind, gepaart mit der durch die schräg verlaufenden A-Säulen hervorgerufene eingeschränkte Sicht auch die einzigen Minuspunkte dieses sonst gelungen Coupés. Und bei leichterem Gasfuß kommt man ja auch mit rund 8,5 Liter über die Runden.

Herzeigbar und hochwertig

Mit Komforteinrichtungen wie Zwei-Zonen-Klimaautomativ und Tempomat ist der GTC bereits serienmäßig ausgestattet. Empfehlenswert sind aufpreispflichtige Sicherheitsfeatures wie Frontkamera, Spurhalteassistenz, Abstandswarnung und die Erkennung von Tempolimits und Überholverboten. Mit dem Astra GTC haben die Opel-Ingenieure einmal mehr ein herzeigbares und qualitativ hochwertiges Fahrzeug gebaut, das aufgrund seines günstigen Preises den Vergleich mit dem Mitbewerb nicht zu scheuen braucht.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple