Ausgabe
04
2013


Einsteigen

Die glorreiche Sieben

Nach und nach hat Kia die komplette Modellpalette erneuert, mit dem Carens bietet man nun einen kompakten und schicken Minivan, der bei der ersten Ausfahrtüberzeugte.

Das Segment der Minivans ist nach wie vor heiß umkämpft. Ende der 1990er-Jahre trat Renault mit dem Scénic einen echten Erdrutsch los, heute gibt es kaum einen Massenhersteller, der kein solches Fahrzeug im Programm hat. Bei Kia war es an der Zeit, den ergrauten Carens abzulösen, bis auf den Namen blieb kein Stein auf dem anderen. Das Design fügt sich nahtlos in die Modellpalette ein, Peter Schreyer hat auch hier ganze Arbeit geleistet. Stolz ist man bei Kia u. a. auf die Tatsache, dass der Carens trotz einer verhältnismäßig niedrigen und dadurch optisch vorteilhafteren Dachlinie innen genügend Platz bietet, wie wir uns auch beider ersten Testfahrt überzeugen konnten.

Komplett ausgestattete Basis

Das gilt auch für die Optik und Haptik des Interieurs. Es ist schon erstaunlich, in welch relativ kurzer Zeit Kia hier den Anschluss an die europäischen Marken gefunden hat, von der Fülle der Serienausstattungen ganz zu schweigen. Bereits das Basismodell „Cool“ verfügt über Klimaanlage, Zentralverriegelung samt Fernbedienung, elektrischen Fensterhebern, CD-Radio, Servolenkung, Kurvenlicht, LED-Tagfahrlicht u. v. m.

Lahmer Benziner

In dieser Konfiguration sind 21.990 Euro eine starke Ansage, wenngleich der 1,6 Liter Benziner nicht wirklichüberzeugen kann. Mangels Turbolader fehlt ihm bei niedrigen Drehzahlen die Power, wer flott vorwärts kommen möchte, der muss kräftig Gas geben, was sich wiederum beim Verbrauch rächt. Gerade Vielfahrern sei unbedingt der spritzigere und sparsamere 1,7 Liter Turbodiesel ans Herz gelegt, der in 2Varianten mit 116 und 136 PS zu haben ist, die stärkere Version auch mit einer Sechsgang-Automatik.

Bis zu 1.650 Liter Kofferraum

Das Fahrverhalten zeigt sich unaufgeregt und solide, so satt wie Ford C-MAX, VW Touran und Co liegt der Kia Carens allerdings nicht auf der Straße. Keine Abstriche gibt es beim Platzangebot, bis zu 7 Personen finden Platz, das Kofferraumvolumen bewegt sich zwischen 492 und 1.650 Litern. Große Pluspunkte: 7 Jahre Garantie und 7 Jahre kostenloses Navikarten-Update.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple