Ausgabe
03
2013


Aufsteigen

Bereit für jüngere Kunden

Sie ist eines der Flottenautos schlechthin, die E-Klasse von Mercedes. Mit dem Facelift will man den Kundenkreis erweitern, erstmals gibt es zwei "Gesichter".

Taxifahrer, Manager -und beim T-Modell auch Hoteliers oder die eine oder andere wohl situierte Familie: So sehen die wichtigsten Kundenkreise für das Traditionsmodell aus dem Hause Mercedes aus. Klar, dass man diese Schicht(en) nicht verärgern will. Daher wird die E-Klasse auch nach ihrer massiven Erneuerung (bei den Händlern ab 13. April) weiterhin mit dem gewohnten, dreidimensionalen Lamellen-Kühlergrill in der Version Elegance (siehe kleines Foto rechts) angeboten -und zwar in allen Motorisierungen, als Limousine ebenso wie als Kombi.

Das Vier-Augen-Gesicht fällt weg

Doch bei Mercedes weiß man, dass man mit der Zeit gehen muss -und dass vor allem die jüngere Kundschaft ganz andere Autos schätzt als die ältere. Die Designer haben deshalb für die E-Klasse erstmals eine zweite Frontpartie geschaffen. Diese ist weit sportlicher gestaltet (siehe großes Foto) und nennt sich Avantgarde. Damit fährt Mercedes eine Strategie, die sich bei der C-Klasse bereits seit einigen Jahren bewährt.


Auffallend ist auch die neue Scheinwerferoptik der E-Klasse. Ein Glas deckt nun alle Elemente ab. Abgedeckt werden auch die Wünsche an die Fahrdynamik. Ob Serien-oder Sportfahrwerk oder gar Luftfederung, harmonisch sind alle Varianten und werden den hohen Ansprüchen gerecht. Wie bisher ist die E-Klasse in einer kaum überblickbaren Vielfalt an Motorisierungen und Ausstattungen erhältlich, die PS-Stärken reichen von 136 (E 200 CDI) bis 580 (E 63 AMG S 4MATIC). Diese Spreizung drückt sich auch in den Preisen aus; diese reichen von 43.750 bis 143.700 Euro.

Wichtiger Kombi-Markt

Auch bei den Assistenzsystemen bringt die E-Klasse zahlreiche Neuheiten, die es ab Herbst auch in der komplett neuen S-Klasse geben wird. In den vergangenen vier Jahren wurden inÖsterreich 5.718 Mercedes E-Klassen verkauft, jedes vierte Auto war ein T-Modell.


(Von Mag. Heinz Müller)











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple