Ausgabe
03
2013




Zaubert Lächeln in die Gesichter

Der neue Renault Clio Grandtour weiß mit niedrigem Verbrauch, großem Laderaum und Sportwagensound auf Knopfdruck zu gefallen.

Kombis in der Kleinwagenklasse sind von Natur aus eher pragmatisch, Designpreise gewinnen die meisten davon keine. Mit der 2. Generation des Renault Clio Grandtour hält jetzt neuer Chic Einzug in das Segment. Dank versenkter hinterer Türgriffe wirkt der Franzose eher wie ein Shooting Brake denn ein Kombi. Auf das Ladevolumen hat das zum Glück keinerlei Auswirkungen, mit einer Kapazität von 443-1.380 Litern zählt der Clio hier zu den Spitzenreitern. Dank umklappbarer Beifahrersitzlehne finden zudem auch Gegenstände mit einer Länge bis zu 248 Zentimeter Platz.

Ausstattung auf hohem Niveau

Das Interieur ist absolut auf der Höhe der Zeit, nicht zuletzt dank der Farbgebung wirken selbst die Teile aus Hartplastik nicht billig. Besonders löblich: Bei allen Clio-Modellen ist außer im Basismodell bereits ein Touchscreen-Navi mit großem Bildschirm sowie eine Klimaanlage und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung verbaut, Chapeau, Renault! Unbedingt empfehlenswert ist das Upgrade auf das R-Link-System. Die knapp 600 Euro sind gut angelegt, bekommt man doch neben umfangreicheren Navi-Funktionen auch weitere Features wie spezielle Apps, einen Spritspar-Monitor sowie eigens komponierte Soundfeatures. Was in der Theorie nach überflüssigem Schnickschnack klingt, zaubert in der Praxis ein breites Grinsen in das Gesicht des Fahrers.

Mach mir den V6

Auf Knopfdruck kann man einüber die Audioanlage eingespieltes Soundprogramm abrufen, das selbst den kleinen Diesel wie einen großvolumigen Sechszylinder-Benziner klingen lässt. Somit gibt"s Sportwagensound mit niedrigen Verbrauchswerten. Schließlich begnügt sich der Spardiesel Energy dCi 90 mit lediglich 3,2 Liter auf 100 km (83 g CO 2/km), was wiederum ein Lächeln ins Gesicht des Fuhrparkmanagers oder Firmenchefs zaubern dürfte.

Kraft und Agilität

Auch fahrdynamisch weiß der Renault Clio Grandtour zu gefallen, die Motoren haben ausreichend Power, das Fahrwerk ist agil, ohne den nötigen Komfort vermissen zu lassen. Die Preisliste startet mit dem 1,2 Liter Benziner bei 13.350 Euro.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple