Ausgabe
02
2012


Aufsteigen

Alternativen aus dem Norden

Ein XC60 für den Chef, ein V50 oder V60 für die Mitarbeiter im Außendienst: Mit diesen drei Modellen hat sich Volvo zu einem ernsthaften Konkurrenten für die deutschen Premiumhersteller gemausert.

Jedes zweite neu zugelassene Auto geht an einen Firmenkunden - so lautet die ungeschriebene Regel beim Volvo-Importeur: "Wir waren manchmal schon bei 52, aber auch bei nur 46 Prozent", sagt Gerhard Erblich, Flottenmanager bei Volvo Car Austria GmbH in Schwechat. Im Vorjahr wurden 1.755 neue Volvos im Firmenbereich zugelassen: "Wir sind mit unseren Modellen bei Fuhrparks und Firmenfahrzeugen sehr gut positioniert", analysiert Erblich. Spitzenreiter ist der XC60, der vor allem im Management gefahren wird, dann kommen die Kombis V50 und V60. Ausschlaggebend für das gute Abschneiden im Firmenbereich sind nicht zuletzt die niedrigen Verbräuche. Erblich: "Neun von elf Fahrzeugen haben einen CO 2 -Ausstoß von weniger als 150 Gramm." Neun von zehn Fahrzeugen in diesem Bereich sind mit Dieselmotoren ausgestattet. Gefragt sind vor allem die DRIVe-Modelle. "Mit diesen Autos kann man sich ein grünes Mäntelchen umhängen, ohne Verbote auszusprechen", sagt Erblich.

Im Spätsommer kommt der neue V40

Für heuer erwartet sich Erblich ein zusätzliches Volumen, denn der 115-PS-Diesel beim S60 und V60 ist ab sofort auch mit Automatikgetriebe verfügbar. Mitte des Jahres wird bei diesen beiden Modellen auch noch die Lücke zwischen den bestehenden Motoren mit 115 und 163 PS geschlossen. ZusätzlichesVolumen soll der neue V40 bringen, der auf dem Genfer Salon Anfang März gezeigt und ab der zweiten Augusthälfte für Kunden verfügbar sein wird: "Damit ist dieses Modell für Flottenbestellungen im Herbst voll verfügbar." Abgewickelt werden die Flottengeschäfte nicht direkt über den Importeur, sondern über das 45 Händler umfassende Netz. Volvo hat allerdings keine vordefinierten Flotten-Händler, wobei 85 Prozent des Volumens in den Landeshauptstädten abgewickelt werden. Natürlich hat auch Volvo für Flottenkunden eine eigene Schiene mit Versicherung und Finanzierung.

Im Elektroautobereich zögert man bei Volvo momentan noch; bisher wurden erst zwei C30 Electric ausgeliefert -an Firmen in Vorarlberg. Fünf bis sechs weitere E-Fahrzeuge dürften in den kommenden drei Monaten verkauft werden.

50 Kilometer rein elektrisch

Deutlich mehr Akzente im "grünen" Bereich will Volvo mit dem V60 Diesel Plug-in-Hybrid setzen. Dieser ist ab Anfang 2013 verfügbar und mit einem 215-PS-Diesel sowie 70-PS-Elektromotor ausgerüstet. Das Fahrzeug kann 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen und hat dank des Diesels eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern. Erblich: "Damit müssen auch Flottenkunden keine Kompromisse eingehen."











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple