Ausgabe
02
2012




Flotte Ausrede

Wenn nach den vertrauenswürdigsten Berufsgruppen gefragt wird, landen Feuerwehrleute regelmäßig an der ersten Stelle. Bleibt zu hoffen, dass sich daran durch Wolfgang Buchta nichts ändert: Mit seiner "Dienstwagenaffäre" erfüllt der niederösterreichische Feuerwehrpräsident alle Vorurteile bezüglich Bonzentum und Privilegienmissbrauch.

Landesförderungen und satte Behördenrabatte (im konkreten Fall angeblich sagenhafte 48 Prozent von BMW) nutzen, um ein vor allem für private Zwecke gedachtes Auto anzumelden und binnen Jahresfrist erst recht an Familienmitglieder zu verkaufen: Schamloser geht es nicht. Das istWasser auf die Mühlen jener, die im Dienstfahrzeug nur ein Statussymbol und Luxusgut sehen. Die aufgrund angeblicher Steuervorteile nach höheren Belastungen schreien, ja gar -wie jüngst der VCÖ - von einer "Luxustangente" bei 30.000 Euro träumen. Ein "Fall Buchta" ist die perfekte Ausrede fürjene ideologischen Autohasser, die negieren, dass ein Firmenwagen in den allermeisten Fällen ein Arbeitsmittel oder ein legitimer Gehaltsbestandteil ist.



(Philipp Hayder Verlagsleiter)









Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple