Ausgabe
10
2012


Einsteigen

Der Vergleich macht sicher

Die Profis von Arval senken nicht nur die Mobilitätskosten: Sie haben auch ein Online-Tool entwickelt, das den Kunden eine schier unglaubliche Vielzahl an Informationen rund um den Fuhrpark zur Verfügung stellt.

Wollten Sie schon immer wissen, welche Fahrzeugmarken (oder gar welche Modelle und welche Motorisierungen) bei anderen Unternehmen Ihrer Branche begehrt sind? Oder wie sich Ihre Spritkosten gegenüber den bundesweiten Benchmarks entwickelt haben? "Diese Fragen können unsere Kunden mit wenigen Mausklicks beantworten", sagt Christian Morawa, Verkaufs-und Marketingdirektor von Arval Austria. Der Fuhrparkmanager bietet seit kurzem eine virtuelle Informationsplattform an, die in der Branche ihresgleichen sucht.

Absolute Transparenz

„Über die Schaltfläche ‚Mein Arval’ erhält manauf unserer Homepage Zutritt zum exklusiven Kundenbereich“, erläutert Morawa. In diesemPortal können alle fuhrparkrelevanten Vorgängegesteuert werden – von der Dokumentenanfor-derung über die Schadenmeldung (auch aufwww.arval.at) bis hinzur Bestellung eines Mietfahrzeugs. Tagesaktuell werden die Kundenüber ihre Fuhrparkkosten informiert, bis hinabauf die Ebene detailliert wiedergegebener Ein-zelrechnungen: „Wir bekennen uns zu absoluterTransparenz“, unterstreicht Morawa.

Dazu gehört auch, dass die einzelnen Kostenpunkte nicht nur aufgeschlüsselt, sondern mit Benchmarks verglichen werden: Ein Ampelsystem zeigt beispielsweise, welches Fahrzeug besonders spritsparend unterwegs ist oder wo besonders hoheReparaturkosten anfallen. So viel Detailtiefe bedeutet einen wertvollen Informationsvorsprung für Firmenleiter und Fuhrparkchefs.

Virtuelle Fahrzeugkonfiguration

"Mein Arval" bietet freilich noch mehr: "Auf Wunsch können Firmenwagenfahrer ihr nächstes Auto komplett online konfigurieren", erklärt Morawa. Von der Modell-und Markenauswahl über die Motorisierung bis hin zur Zusatzausstattung bietet der in Minutenschnelle bedienbare Konfigurator eine Datentiefe, die man bisher nur von Verkäuferarbeitsplätzenin Autohäusern kannte -mit dem Unterschied, dass im System von Arval alle gängigen Autohersteller hinterlegt sind.

Wichtig ist Morawa, dass der Zugriff auf Marken und Modelle kundenspezifisch geregelt wird. Auch Zuzahlungen der jeweiligen Fahrer sind (sofern vom Auftraggeber gewünscht) möglich.

Beratung im Fokus

Stichwort Fahrzeugauswahl: Hätten Sie gewusst, dass einige Prozent mehr Neuwagenrabatt nur einen verschwindend geringen Teil der "Total Cost of Ownership" ausmachen? Noch wichtiger sind laufende Einsparungen im Fuhrparkalltag. Auch darüber klären Sie die Experten von Arval gerne auf -sowohl online als auch in einem persönlichen Gespräch, wie Morawa unterstreicht: "Beratung ist schließlich unserer Kernkompetenz."











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple