Feb
12
2019


News

Angenehm und effizient

MO’ Drive bietet seinen Airport-Service nun ebenfalls in Salzburg und Innsbruck an, wobei auch dort die Kunden von der Zeitersparnis, Ersatzmobilität und Reparaturen auf höchstem Niveau profitieren.

Vielfahrer, die beruflich oder privat auf das Auto angewiesen sind, sind oft versucht, mehrtägige Werkstattaufenthalte zur Behebung von Schäden an Karosserie und Lack aufzuschieben. Für sie sind Auslandsreisen mit dem Flugzeug eine ideale Gelegenheit, um das Auto für ein paar Tage der Werkstatt zu überlassen", skizziert Ing. Wolfgang Weinberger, Geschäftsleiter MO' Drive, den Kundenbedarf. Und ergänzt: „Genau dort setzt unser Airport-Service an: Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden möglichst wenig Zeit verlieren und nach der Rückkehr nahtlos mobil bleiben. Sollte die Reparatur länger dauern als die Abwesenheit des Kunden, dann steht ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung. In der Zwischenzeit setzen wir das Fahrzeug nach Herstellervorgabe wieder tipptopp instand."

 

Erfolgsmodell nun auch in Salzburg und Innsbruck


Das Geschäftsmodell stieß dabei offenbar auf offene Ohren, wie Weinberger resümmiert. „Der Airport-Service am Flughafen Wien-Schwechat, den wir seit dem Frühjahr 2018 anbieten, wird von unseren Kunden hervorragend angenommen. Mit der Ausdehnung unseres Service-Radius auf ganz Österreich häufen sich nunmehr auch die Anfragen für den Hol- und Bring-Service an den Flughäfen Salzburg und Innsbruck", erläutert Weinberger die Motive. Ein mehrmonatiger Probebetrieb gemeinsam mit Netzwerkpartnern an beiden Standorten habe bestätigt, dass die Fahrzeuglogistik an beiden regionalen Flughäfen reibungslos funktioniere. Der Ablauf ist dabei an allen Flughäfen stets der gleiche: Nach vorheriger Terminvereinbarung - unter der MO' Drive Hotline +43 1 7695690 bis spätestens 48 Stunden vor Abflug - übernimmt der jeweilige MO' Drive-Airport-Kundendienst das reparaturbedürftige Auto am Terminal. Während der Geschäfts- oder Urlaubsreise werden die Reparaturaufträge in den Bereichen Lack, Karosserie und Glas wiederum nach höchsten Standards ausgeführt. Bei der Rückkehr erwartet den Kunden das fertige Fahrzeug beziehungsweise ein Ersatzfahrzeug für den Rest der Reparaturdauer. „Sollten die Reparaturarbeiten noch nicht abgeschlossen sein, achten wir darauf, dass das Ersatzfahrzeug dem Platzbedarf und Einsatzzweck des Autos entspricht, das uns der Kunde zur Reparatur überlassen hat", betont Weinberger. Auch für Ankunftszeiten am Tagesrand versuche man, möglichst flexibel zu sein: „Je früher wir davon wissen, dass ein Kunde spät abends oder in den frühen Morgenstunden ankommen wird, desto eher können wir den Hol- und Bring-Service individuell organisieren." Der Airport-Service mit Ersatzfahrzeug ist ab einer Mindestauftragssumme von 350 Euro inklusive USt. kostenlos. Angenehmer Nebeneffekt: Es fallen weder teure Parkgebühren am Flughafen an, noch die Kosten für ein Airport-Taxi. •

 

(RED, Fotos: Wikimedia Commons/Hammer; Fric)

 











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2019 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple