Ausgabe
01
2019


News

Hybrid nun auch im Kombi

Die erste Auflage des Ford Mondeo Hybrid war nur als Limousine zu haben, im Zuge des Facelifts folgt nun der Traveller als interessante Diesel-Alternative.

Zur Halbzeit des Produktzyklus frischen viele Hersteller ihre Fahrzeuge mit einem Facelift auf, so auch beim Ford Mondeo geschehen. Die Frontpartie ziert einüberarbeiteter Kühlergrill sowie Powerdomes auf der Motorhaube, am Heck gibt"s neue Rücklichter. Neue Bezugsstoffe und Dekorelemente sorgen für noch mehr Behaglichkeit im Innenraum. Alle Motoren entsprechen nun der Euro-6d-TEMP-Norm, beim Zweiliter-Turbodiesel stehen die Leistungsstufen 120,150und 190 PS zur Wahl, für die beiden stärkeren Selbstzünder ist auf Wunsch ein neues Achtgang-Automatikgetriebe zu haben. Der 190 PS starke TDCi ist gegen Aufpreis auch weiterhin mit Allradantrieb ausgestattet.

Nur 101 Gramm CO2-Ausstoß im Hybrid-Kombi Aus mehrfacher Hinsicht besonders spannend ist aber die Hybrid- Version des Ford Mondeo. Bislang nur in der Limousine verfügbar, konnte man zwar den ein oder anderen Taxifahrer überzeugen, da in dem Segment aber ganz klar der Kombi dominiert, gelang hier nicht der große Durchbruch. Das könnte sich nun durchaus ändern. Zum einen weiß das Fahrgefühl des teilelektrischen Mondeo durchaus zu gefallen, zum anderen können sich auch die Verbrauchswerte von 4,4 Liter auf 100 Kilometer sehen lassen. Ein nicht minder schlagkräftiges Argument ist der CO2-Ausstoß von lediglich101 Gramm pro Kilometer, womit man locker im kleinen Sachbezug unterwegs ist.

Stau-Assistent und neues Navi Dank eines regenerativen Bremssystems wird die Energie zu 90 Prozent zurückgewonnen und in den Batterien gespeichert, von dort wird diese dann etwa beim Beschleunigen abgerufen, um den Zweiliter-Benziner zu unterstützen. Der Kofferraum kann sich trotz der zusätzlichen Technik mit 403 bis 1.508 Litern sehen lassen. Updates gibt es auch bei den Assistenzsystemen, ein Stau-Assistent mit Stop-&-Go-Funktion -in Verbindung mit einem Automatikgetriebe - wird ebenso angeboten wie das neue Navigations- und Kommunikationssystem SYNC 3, das auch mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibel ist. Die Markteinführung ist für April 2019 vorgesehen, die Preise standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest, werden aber voraussichtlich nahe am Vorgänger liegen. (STS, Fotos: Werk)











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2019 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple