Nov
07
2018


News

Emissionsfreie Offensive

Volkswagen Nutzfahrzeuge macht ernst bei der Elektrifizierung seiner Transporter-Flotte. Auf der IAA wurden gleich fünf neue E-Modelle präsentiert, die in den nächsten Jahren auf den Markt kommen sollen.

Bei all den Troubles rund um die Dieselaffäre kann man Volkswagen zumindest eines nicht vorwerfen: Die großen Versprechen rund um die Elektrifizierung der gesamten Fahrzeugpalette werden tatsächlich eingehalten. Allein auf der diesjährigen IAA präsentierte die Nutzfahrzeugsparte des Konzerns fünf Zero-Emission-Fahrzeuge. Neben dem Hingucker-Transporter I.D. Buzz Cargo1 zeigte VW die von Abt elektrisierten E-Transporter sowie E-Caddy, das Cargo e-Bike und den mit Wasserstoff betriebenen Crafter HyMotion1.



Autonom & elektrisch

Ein Highlight ist dabei die Studie I.D. Buzz Cargo1, das erste Nutzfahrzeug auf der Basis der neuen I.D. Family und des Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB). Besonders auffällig ist das gelungene Design -keine Spur mehr von trister Nutzfahrzeugatmosphäre -, das einen seriennahen Ausblick auf die progressiv-neue Design-DNA der Markenzukunft werfen will. Ebenfalls interessant: Voraussichtlich in vier Jahren soll die Studie tatsächlich auf die Straße kommen, wobei man gespannt sein darf, ob der automatisierte Fahrmodus (I.D. Pilot) dann auch schon tatsächlich vollkommen selbstständig das Steuer übernehmen wird. VW verspricht beim I.D. Cargo aber bereits heute -abhängig von der Batteriegröße und dem jeweiligen Modell - WLTP-Reichweiten von circa 330 bis über 550 Kilometern.


H als Reichweiten-Zuckerl

Ebenfalls mehr als 500 Kilometer beträgt der Aktionsradius des Crafter HyMotion1. Konzipiert wurde der Brennstoffzellen-Transporter vor allem für all jene, die rein elektrisch unterwegs sein möchten, aber denen der bereits erhältliche e-Crafter eine zu geringe Reichweite aufweist. Weitere Pluspunkte: Nachgetankt wird der Crafter HyMotion vergleichbar schnell wie seine konventionell angetriebenen Brüder, wobei die Zero-Emission- Version sogar eine höhere Zuladung als der e-Crafter aufweist. Die Crux an der Sache: Das dünne Wasserstofftankstellennetz blockiert derzeit die Serienfertigung.


2019 beim Händler

Nicht so bei den beiden Elektro-Lastautos Abt E-Transporter und Abt E-Caddy (der auf der Maxi-Version basiert und 4,2 Kubikmeter Laderaum bietet), die voraussichtlich im zweiten Quartal des nächsten Jahres auch hier in Österreich angeboten werden sollen. In der Grundkonfiguration haben beide Modelle eine 37,3 Kilowattstunden starke Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 37,3 Kilowattstunden an Bord die eine Reichweite von 208 (E-Transporter) beziehungsweise 220 Kilometer (E-Caddy) bieten soll. Der E-Transporter ist außerdem auch mit einer zweiten Batteriekapazität von 74,6 Kilowattstunden erhältlich, die 400 Kilometer Aktionsradius garantieren soll.

Gänzlich neues Terrain betritt Volkswagen Nutzfahrzeuge mit dem ersten elektrischen Fahrrad der Marke: dem Cargo e-Bike. Das Lastenrad-Pedelec soll ein Last-Mile-Champion sein und bereits 2019 über die VW-Händler vertrieben werden. Insgesamt können 210 Kilogramm (inkl. Fahrer) transportiert werden, wobei die serienmäßige Neigetechnik ein Herabfallen der Ladung in Kurven verhindert.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple