Ausgabe
09
2018


Auto

Austria mal drei

Die neuen Sondermodelle Caddy Austria und Caddy Maxi Austria basieren auf der Ausstattungslinie Trendline, die zusätzlich mit serienmäßiger Dachreling, ab der B-Säule abgedunkelten Fenstern, Multifunktionslederlenkrad, Teilleder-Polsterung sowie der Multifunktionsanzeige "Plus" und einer verstellbaren Mittelarmlehne ausgestattet ist. Angeboten wird der Caddy Austria mit einem Turbobenziner (131 PS) und einem Diesel (102 PS).

Neben einer manuellen Schaltung (5-bzw. 6-Gang-Getriebe) ist auch ein 6-Gangbzw. 7-DSG zu haben. Bereits bestellbar ist der 1.4 TSI zum Preis ab 18.939,39 netto. Der Preisvorteil beläuft sich bis zu 770 Euro. Der 2.0 TDI kommt voraussichtlich bis Ende September in den Handel. Ebenfalls auf Basis der Trendline-Ausstattung fährt der Multivan Austria vor, der serienmäßig unter anderem über LED-Scheinwerfer, ab der B-Säule abgedunkelte Fenster, Multifunktions-Lederlenkrad, Klimaanlage, Licht-&-Sicht-Paket, zwei Drehsitze vorn mit verschiebbaren Armlehnen, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Park-Pilot, Rückfahrkamera und Abbiegelicht verfügt. Antriebsseitig stehen alle vom Multivan Trendline verfügbaren Motoren zur Wahl. Die Netto-Preise starten bei 35.072,47 Euro, der Preisvorteil beläuft sich bis zu 2.660 Euro.

Rifter bestellbar, Start im Oktober

Der Hochdachkombi Peugeot Rifter ist von Beginn an mit Motoren erhältlich, die nach Euro-6d-TEMP zertifiziert sind. Der 1,2-Liter-Benziner wartet mit 110 PS auf, die 1,5-Liter-Diesel leisten 75,100 oder 130 PS. Auch eine 8-Gang-Wandlerautomatik ist erhältlich. Inklusive Steuern ist das Fahrzeug ab 22.700 Euro bestellbar, zum Händler kommt es im Oktober. Serie:automatischer Notbremsassistent.

Limitiert

Mit der Cyan Edition des Yaris Hybrid bringt Toyota einen umweltfreundlichen Kleinwagen, der optisch durch eine Zweifarb-Lackierung auffällt. Viele Extras, Preis: 20.870 Euro. Zweite Toyota-Neuigkeit im Klein-und Kompaktwagenbereich: Der Corolla kommt zurück und löst den seit 2006 gebauten Auris ab. Bereits im März 2019 wird der bekannte Name wieder zu kaufen sein.

Produktion gestartet

Stealth: Nur im WWW zu haben

Komplettfolierung in Matt-Grau, schwarz glänzende Designelemente, dazu 18-Zoll-Felgen, ein Heckspoiler sowie spezielle Schürzen und Schweller, fertig ist das Sondermodell des Seat Ateca. 35.990 Euro ruft der Importeur als Basispreis für die auf 15 Stück limitierte Serie, die optional upgegraded werden kann, auf. Erhältlich ist das 150PS starke SUV nur online: www.seat.at/ateca/ateca-stealth

Am Standort Leipzig hat die Serienfertigung des umfassend aufgewerteten Porsche Macan begonnen. Serienmäßige LED-Technik auch bei den Hauptscheinwerfern, ein durchgehendes Leuchtenband am Heck und ein von 7,2 auf 10,9 Zoll vergrößerter Touchscreen gehören zu seinen Kennzeichen. Teilautomatisiertes Fahren im Stau ist nun optional möglich, sportliches Extra ist das GT-Lenkrad aus dem 911.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple