Ausgabe
09
2018


Auto

Milde Sorte

Seit Anfang August steht der neue Kia Sportage ab 25.490 Euro beim Händler. Das Kompakt-SUV setzt weiterhin auf den Diesel, neuerdings auch als Mild-Hybrid-Variante.

Der Sportage ist wichtig für Kia. Das Kompakt-SUV hat seit seiner Premiere entscheidend den Imagewandel der Marke mitvorangetrieben. Und das soll auch die neue Version tun, die seit dem 1. August bei den heimischen Händlern steht und mit optischen und technischen Neuheiten aufwartet. Unter dem Blech steckt der größte Fortschritt: Kia bleibt dem Diesel treu und serviert ihn ab sofort auch als 48-Volt-Mild-Hybridvariante, die neben einem Startergenerator ebenfalls auf den drehmomentstarken Diesel setzt.

Mild-Hybrid bringt Verbrauchsvorteil Dabei leistet der 2,0-Liter-Diesel 185 PS und 400 Newtonmeter und arbeitet im Verbund mit einer 436 Wattstunden starken Lithium-Ionen-Batterie sowie einem 16-PS-Startergenerator. Dazu gibt"s einen Spannungswandler für den Energieaustausch zwischen den beiden 12-V-/48-V-Bordnetzen. Im Prinzip hat der Generator drei Aufgaben: Wird viel Leistung abgerufen, etwa beim Beschleunigen oder beim Überholen, unterstützt das E-Aggregat den Diesel mit Extra-Power. Im Schubbetrieb hingegen wandelt er kinetische in elektrische Energie um, die er in den Lithium-Ionen-Akku einspeist. Diese Phase nennt man Rekuperation. Die dritte Aufgabe und die Summe der einzelnen Funktionen ist das Spritsparen. Und in der Tat: Trotz Allradantrieb sollen im Alltag laut Norm 5,7 Liter Diesel reichen.

Ergänzt wird die Motorenpalette von einem ebenfalls neuen 1,6-Liter-Vierzylinder-Diesel, der mit 115 und 136 PS zu haben ist. Später soll auch das Mild-Hybrid-System in Kombination mit dem Basisdiesel erhältlich sein. Und, ja: Benziner gibt"s auch. Zur Auswahl steht dabei ein Vierzylinder mit 132 oder 177 PS. Wichtig: Alle Antriebe erfüllen die ab September 2018 geltende Euro-6-d-Temp-Norm! Dass der Allradantrieb (ab 136 PS gibt"s ihn als Option!) nach wie vor von Magna aus der Steiermark stammt, mag viele ebenso überzeugen wie die aufgefettete Serienausstattung, die nun über Klimaanlage, 16-Zoll-Alus, 7-Zoll-Touchscreen mit Smartphone-Integration, Bluetooth, Rückfahrkamera, Tempomat sowie beheizbare Außenspiegel und LED-Tagfahrlicht verfügt. Und ja, die 7-Jahre- bzw. 150.000-km-Garantie gibt"s auch noch immer.

Kia Sportage Flotten-Tipp: 1,6 CRDi 4WD Silber Testmodell: 2.0 CRDi AT DCT MHD Hubraum |Zylinder 1.598 cm3 | 4 1.995 cm3 | 4 Leistung 136 PS (100 kW) 185 PS (136 kW) Drehmoment 320 Nm bei 2.000/min 400 Nm bei 1.750/min 0-100 km/h |Vmax k. A. | 180 km/h 9,5 s |201 km/h Getriebe | Antrieb 6-Gang man. | Allradantrieb 8-Gang aut. | AllradantriebØ-Verbrauch |CO2 4,8 l D |126 g/km (EU6d-T) 5,7 l D |149 g/km (EU6d-T) Kofferraum |Zuladung 439-1.428 l |598 kg 439-1.428 l |578 kg Basispreis |NoVA 33.690 €(inkl.)| 7 %46.590 €(inkl.)| 12 %

Das gefällt uns: die aufgefrischte Optik, das Vertrauen in den Diesel Das vermissen wir nur ein bisschen: eine Plug-in-Hybrid-Version Die Alternativen: Hyundai Tucson, Seat Ateca, Skoda Karoq etc.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple