Ausgabe
09
2018


Auto

Mit steyrischem Herzen

Der kompakte X4 hat sich für BMW zu einem Glücksgriff entwickelt. Die Neuauflage gefällt aber nicht nur wegen der Motoren aus Steyr.

Die SUV-Coupés polarisieren wie kein anderes Fahrzeug segment. Entweder man findet die flachen Hochbeiner interessant oder man kann ihnen nicht einen Deut Sympathie abgewinnen. Dazwischen gibt es kaum emotionale Schattierungen. Wie auch immer, Fakt ist, die SAV (Sport Activity Vehicle), wie BMW seine X-Baureihe mit den geraden Zahlen nennt, finden im Flottenbereich bei User-Choosern zusehends Beachtung. Ein Grund, den neuen X4 etwas näher unter die Lupe zu nehmen.

Motor-Power ausÖsterreich Interessant ist zunächst das Motorenangebot, das mit patriotischer Präsenz überzeugt. Vier der sechs angebotenen Motoren (alle drei Diesel und der stärkste Benziner) werden nämlich im oberösterreichischen Steyr produziert. Schon der kleinste Diesel, der 20d, verfügt dabei über 190 PS und stellt dank einem Normverbrauch von 5,4 Litern die Parademotorisierung für Flottenkunden dar. Seine Fahrleistungen reichen im Alltag völlig aus, nach acht Sekunden steht bereits die 100 am Tacho, wobei es ihm auch Überland und auf der Autobahn nicht an Elastizität mangelt. Wer es noch eine Spur souveräner mag, der kann sich auch für den 25d (231 PS) oder den 30d (265 PS) entscheiden -die, wie alle anderen Motoren auch, serienmäßig ausschließlich mit Automatik und Allrad zu haben sind. Und das ist eine fulminante Kombination, bietet sie dank ausreichend Grip doch ein Plus an Sicherheit und dank der weichen, schnellen und stets korrekten Schaltweise ein hohes Maß an Komfort. Dazu überzeugt der X4 mit den ganzen typischen BMW- Tugenden. Das Fahrwerk etwa, das im Fall des X4 schon in der Basisversion auf dem Sportfahrwerk des X3 basiert und sich in zwei weiteren Stufen hochrüsten lässt. Platzmäßig ist der Bayer nach wie vor kein Gardemaß, schon allein wegen der Bauform ergeben sich Nachteile. Doch dank der gestreckten Länge um acht Zentimeter, dem längeren Radstand und der überarbeiteten, weit aufschwenkenden Türen ist im neuen X4 nun immerhin der Einstiegin den Fond halbwegs bequem. Und der Kofferraum fasst zwischen 525 bis 1.430 Liter.

BMW X4 Flotten-Tipp: xDrive20d Grundmodell: xDrive20i

Hubraum |Zylinder 1.995 cm3 | 4 1.998 cm3 | 4 Leistung 190 PS (140 kW) 184 PS (135 kW) Drehmoment 400 Nm bei 1.750-2.500/min 290 Nm bei 5.000-6.500/min 0-100 km/h |Vmax 8,0 s |213 km/h8,3 s |215 km/h Getriebe | Antrieb 8-Gang aut. | Allrad 8-Gang aut. | AllradØ-Verbrauch |CO2 5,4 l D |142 g/km (EU6c) 7,1 l S |163 g/km (EU6d-T.) Kofferraum | Zuladung 525-1.430 l |640 kg 525-1.430 l |680 kg Basispreis |NoVA 55.950 €(inkl.)| 10 %54.450 €(inkl.)| 15 %

Das gefällt uns: das überraschend agile Fahrverhalten Das vermissen wir: immer noch mehr Platz im Fond Die Alternativen: eigentlich nur das Mercedes-Benz GLC Coupé











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple