Oct
16
2018


Auto

Sportlich auf die letzte Meile

Die Palette der Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen ist vielfältiger denn je. Mit dem Transit Courier bietet Ford einen ultrakompakten Transporter, der sich vor allem für die Stadt empfiehlt.

Wirft man einen Blick auf die Geschichte der leichten Nutzfahrzeuge, so hat sich im Hinblick auf die einzelnen Segmente richtig viel getan. Was mit einem Modell begann, hat sich bei den meisten Herstellern auf mittlerweile drei unterschiedlich große Fahrzeuge aufgesplittet, ganz vereinzelt und abgesehen von Fiskal-Pkw-Versionen wurde die Modellpalette wie eben beim Transit Courier oder dem Fiat Fiorino mit einem besonders kompakten Modell nach unten abgerundet. Im Falle des Ford Transit Courier – von dem es mit dem Tourneo Courier auch einen Pkw-Ableger gibt – bedeutet das ein Laderaumvolumen von 2,3 Kubikmetern und eine maximale Zuladung von 529 Kilogramm. Ordert man die Durchlademöglichkeit in den Fahrgastraum, können Gegenstände mit einer Länge bis zu 2,59 Metern verstaut werden.

 

Vier Ausstattungsniveaus

Durchaus beachtlich zeigt sich die Ausstattungsvielfalt, gleich vier unterschiedliche Niveaus stehen hier zur Wahl. Die Basisversion „Ambiente“ (ab 11.450 Euro, alle Preise netto) bringt das nötigste mit, im „Trend“ (ab 13.450 Euro) kommen elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Lederlenkrad und einiges mehr dazu. Richtig komfortabel zeigt sich dann der „Limited“, der sogar Klimaautomatik, Park-Pilot, Tempomat und Leichtmetallfelgen im Serienumfang hat. Ähnlich die Ausstattung des Transit Courier „Sport“, der mit Streifen auf der Motorhaube den Dynamiker gibt. Der jeweilige Aufpreis gegenüber der Basis liegt bei jeweils rund 3.000 Euro, los geht’s bei 14.700 Euro. Gut investiert sind die 890 Euro für das integrierte Touchscreen-Navi.

 

Flotter und sparsamer Turbodiesel

Insgesamt stehen drei Motoren, zwei Turbodiesel mit 75 und 100 PS sowie ein 100-PS-Benziner, zur Wahl. Unser Testauto war mit dem stärkeren Selbstzünder bestückt, der den Minitransporter nicht nur wieselflink, sondern mit knapp über fünf Liter Praxisverbrauch auch sehr sparsam durch die Lande bewegt. Wobei der kleine Kölner auch auf der Autobahn locker mithalten kann, dank sechstem Gang auch hier sehr sparsam.


(Stefan Schmudermaier)








Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple