Sep
14
2018


Auto

Frische Ware im Anrollen

Hyundai startet mit einem Neuheiten-Feuerwerk inden auch für Fuhrparks interessanten Herbst. Neben dem neuen Tucson kommt auch ein H-1-Update.

Mit dem Tucson hat Hyundai vor drei Jahren voll ins Schwarze getroffen. Als Vertreter der boomenden Kompakt-SUV-Klasse hat er sich zum meistverkauften Modell der Marke gemausert, noch vor anderen Bestsellern wie etwa dem i30. Jetzt gibt’s ein Update, das den Tucson rundum noch hochwertiger macht. Optisch wurde die Frontpartie nachgeschärft, auch am Heck legten die Designer Hand an. Spür- und sichtbar gewonnen hat auch das Cockpit, in dem nun ein freistehender Monitor thront, wodurch die Karte des Navigationssystems nun noch besser im Blickfeld des Fahrers liegt. Eine Smartphone-Integration mittels Android Auto und Apple CarPlay ist ebenso verfügbar wie eine Smartphone-Ablage mit kabelloser Lademöglichkeit. Zahlreiche Assistenzsysteme – zusammengefasst unter Hyundai Smart Sense – unterstützen den Fahrer, um sicher von A nach B zu kommen. Viel getan hat sich bei den Motoren, die nun allesamt nach der neuesten Euro-6d-TEMP-Norm zertifiziert sind. Der neue 1,6-Liter-Turbodiesel wird in zwei Leistungsstufen mit 116 und 136 PS angeboten, die stärkere Variante auch mit Allradantrieb oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei den Benzinern gibt es einen 1,6-Liter- mit 132 und einen 1,6-Liter-Turbo mit 177 PS. Der technisch interessanteste Motor ist der neue Zweiliter-Turbodiesel mit 185 PS und Mild-Hybrid-Technik. Ein 48 Volt starkes Bordnetz unterstützt den Verbrennungsmotor mittels Startgenerator bis zu zwölf Kilowatt Leistung beim Beschleunigen, beim Bremsen wird durch Rekuperation eine Speicherbatterie geladen. Der neue Hyundai Tucson steht abzüglich Vorteils- und Finanzierungsbonus ab 21.990 Euro in der Preisliste.

 

Nutzfahrzeug-Update bei Starex und H-1

Der Begriff „Facelift“ passt beim Kastenwagen H-1 und dem Pkw- Ableger Starex perfekt, wurde hier doch die Frontpartie deutlich modernisiert und sichtbar verjüngt. Aber auch der Fahrer profitiert von den zahlreichen Überarbeitungen, so ist das Lenkrad nun in der Länge verstell- und auf Wunsch auch beheizbar, ein eingebautes Navi ist ebenfalls zu haben. Den achtsitzigen Starex gibt es mit einem 2,5-Liter-Turbodiesel mit 136 PS und 6-Gang-Handschaltung sowie 170 PS und 5-Gang-Automatik, beide erfüllen die Euro-6d-Temp-Norm. Den Kastenwagen H-1 gibt’s mit 116-PSHandschalter sowie 136-PS-Automatik ab 16.990 Euro (exkl. MwSt), der Starex ist ab 31.490 (inkl. MwSt und NoVA) zu haben.


(Stefan Schmudermaier)

www.hyundai.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple