Ausgabe
06
2018


Auto

Update für den Bestseller

Jeder fünfte neue Mercedes ist eine C-Klasse. Jetzt spendieren die Stuttgarter dem Bestseller aufgefrischtes Design, neue Motoren und verbesserte Assistenzsysteme.

Fast zehn Millionen C-Klassen (inklusive 190er) hat Mercedes seit 1982 verkauft. 2017 war mit 415.000 Einheiten das bisher erfolgreichste Jahr der Baureihe. Jeder fünfte verkaufte Mercedes war eine C-Klasse. Entsprechend großen Wert legte Mercedes auf das Update der Modellreihe. So sind rund 6.500 von 12.000 Komponenten der vier Modelle Limousine, Kombi, Coupé und Cabriolet neu. Noch nie in der C-Klasse-Modellgeschichte gab es ein umfassenderes Update; angefangen bei der Optik außen und innen. So wurden die Frontschürzen für jede Ausstattungslinie individuell neu gestaltet. Neumodellierte Front-und Heckleuchten sowie ein neuer Heckstoßfänger sind die weiteren Highlights. Innen räumt Mercedes die C-Klasse auf. Dank neuem Lenkrad und serienmäßiger Keyless-Go-Startfunktion entfallen Tempomathebel und Zündschloss. Daneben gibt es neun Material-und Farbkombinationen sowie ein volldigitales Instrumentendisplay mit großem Touchscreen, das kostet allerdings Aufpreis.

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Auch die Motoren wurden komplettüberarbeitet. Die Vier-und Sechszylinder-Benzin-und Dieselmotoren mit 1,5 bis drei Liter Hubraum bieten mehr Leistung bei weniger Emissionen und Verbrauch. Bei den Testfahrten standen uns der C 220d und der C 400 sowie der C 43 AMG zur Verfügung. Der 194 PS starke Diesel gefällt durch ungewöhnliche Laufruhe und zurückhaltenden Verbrauch. Trotz Hochgeschwindigkeitsabschnitten zeigte der Bordcomputer nur 6,1 Liter im Schnitt an. Dank motornaher Abgasnachbehandlung mit SCR-Kat erfüllen alle C-Klasse-Diesel die strengste Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Die beiden V6-Benziner sind wahre Kraftpakete,vor allem der AMG, dessen 3-Liter-V6-Biturbo nun 390 PS leistet und in weniger als fünf Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt.

Ab 38.110 Euro

Optimiert wurden auch die Fahrassistenzsysteme. So wechselt der aktive Spurwechselassistent jetzt automatisch beim Setzen des Blinkers die Spur. Die neuen C-Klasse-Modelle sind ab sofort bestellbar, die C 160 Limousine startet bei 38.110 Euro, der 150 PS starke C 200d bei 44.200 Euro. Der Preis des T-Modells liegt wie bisher knapp 4.000 Euroüber der Limousine.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple