Jul
25
2018


Auto

Gestärkt in die zweite Halbzeit

Das Facelift des Bestsellers Hyundai i20 fiel umfangreich aus, nicht nur Front-und Heckpartie wurden aufgefrischt, auch technisch wurde der Kleinwagen ordentlich aufgepeppt.

Der i20 ist neben Tucson und i30 der Bestseller im Hause Hyundai inÖsterreich. Kein Wunder, bietet er doch erstaunlich viel Auto in kompakter Hülle zu attraktiven Preisen. Attribute, die nicht nur der Privatkunde schätzt, sondern auch viele Fuhrparks, die in diesem Segment einkaufen. Mit dem im Sommer startenden Facelift-Modell wurde der Konkurrent von Polo, Fiesta und Co nicht nur optisch attraktiver, auch technisch hat sich einiges getan. Zum Beispiel im Bereich der Assistenzsysteme, wo nun Hyundai Smart Sense auch in den i20 Einzug hält. Hier halten ein autonomer Notbremsassistent, ein Frontkollisionswarner sowie ein aktiver Spurhalteassistent Einzug und beweisen, dass Sicherheit keine Frage der Fahrzeugklasse ist. Das Audiosystem mit sieben Zoll großem Farbdisplay ist nun auch kompatibel mit Android Auto und Apple Car Play, ebenfalls ein Sicherheitsplus.



Viel Platz und jede Menge Ausstattung

Optisch kann man den neuen Jahrgang sowohl im Front-als auch im Heckbereich vom Vorgänger unterscheiden, viele Zutaten kennt man von anderen Hyundai-Modellen wie etwa dem Kona. Das sehr gute Platzangebot blieb unangetastet, der i20 zählt ohne Frage zu den geräumigsten Fahrzeugen seines Segments. Der Kofferraum ist mit 326 Litern ebenfalls überdurchschnittlich, klappt man die Rücksitzlehnen um, finden bis zu 1.042 Liter Platz. Bereits das Basismodell ist mit einer Klimaanlage ausgestattet, die nächsthöhere Variante bietet darüber hinaus Bluetooth-Freisprecheinrichtung, getönte Scheiben, ein Lederlenkrad und weitere Annehmlichkeiten. Das Topmodell bringt unter anderem Einparkhilfe vorn und hinten, Regensensor, Fernlichtassistent und eine Rückfahrkamera.



Moderne Benzinmotoren

Auch beim Antrieb hat sich einiges getan, neben den beiden Vierzylinder-Benzinern (75 und 84 PS) gibt es zwei Benzin- Direkteinspritzer mit 100 bzw. 120 PS, die optional mit dem neuen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe -das sich bei der ersten Ausfahrt als sehr ansprechend erwiesen hat -kombiniert werden können. Die Preisliste beginnt inklusive Vorteils-und Finanzierungsbonus bei 10.990 Euro, das im Offroad-Trimm gehaltene Active-Modell startet mit dem 100-PS-Turbobenziner bei 15.990 Euro. Sämtliche Triebwerke sind bereits Euro-6d-TEMP zertifiziert.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple