May
02
2018


Auto

Asfinag setzt auf E-Mobilität

5 Autobahnmeistereien wurden von der Asfinag in Kooperation mit Kostad Steuerungsbau und Siemens mit Stromtankstellen ausgerüstet – in den kommenden Monaten werden an insgesamt 47 Standorten Ladestationen errichtet.

Bis 2020 sollen zudem 20 % des Fuhrparks bzw. fast 100 Fahrzeuge auf E-Mobilität umgestellt sein, heißt es von Seiten der Asfinag. Bereits heuer werden 27 Pkw mit E-Antrieb angeschafft.

 

Mit den Compact Power Chargern (50 kW) können die Batterien innerhalb von 20 Minuten auf bis zu 80 % geladen werden. Die Ladestationen sind mit den internationalen Ladestandards CCS (Combined Charging System), CHAdeMO sowie dem international verwendeten Typ 2 Standard für das Laden mit Wechselstrom ausgerüstet. Investiert werden von der Asfinag in die E-Ladestationen insgesamt etwa 3 Mio. €. •

 











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple