Ausgabe
04
2018


Service

Marcus: Sicher&wirtschaftlich

Insgesamt 49 Auto-Neuerscheinungen in nunmehr sechs Kategorien wurden vomÖAMTC unter die Lupe genommen, Auszeichnungen gab es sowohl für die wirtschaftlichsten Fahrzeuge als auch jene mit der besten Sicherheitsausstattung.

Zum mittlerweile 6. Mal wurde der Marcus Award desÖAMTC vergeben, eine Auszeichnung, die sich nicht an Optik oder Beliebtheit orientiert, sondern auf handfesten Fakten basiert. In den beiden Kategorien geht es zum einen um die Sicherheit und zum anderen um die Wirtschaftlichkeit jener Fahrzeuge, die 2017 neu auf den Markt gekommen sind. Die Bewertung der ökonomischen Faktoren obliegt dabei einer komplexen Berechnung, die unter anderem Faktoren wie Verbrauch, Kilometerleistung, Wertverlust und auch den Neupreis berücksichtigen. Insgesamt wurden 2017 49 Auto-Neuerscheinungen in den Kategorien "Kleinwagen","Kompaktklasse","Mittelklasse","SUV&Geländewagen","Luxusklasse" sowie erstmals -um dem boomenden Untersegment Rechnung zu tragen -auch "Kompakte&Crossover" unter die Lupe genommen.

Lada Vesta ist wirtschaftlichstes Kompakt-Auto

Folgende Autos wurden zu den wirtschaftlichsten ihrer jeweiligen Klasse mit einem Marcus ausgezeichnet: Kia Picanto 1,0 MPI Neon (Kategorie Kleinwagen), Lada Vesta 1,6 (Kompaktklasse), Renault Grand Scénic Energy dCi 110 Zen (Mittelklasse), Kia Stonic 1,25 MPI ISG Titan und Seat Arona 1,0 EcoTSI Reference (Kompakte SUV&Crossover), Peugeot 5008 1,6 BlueHDI 100 S&S Access (Große SUV&Crossover) sowie den Range Rover Velar 2,0 Diesel (Luxusklasse). Mit der besten Sicherheitsausstattung konnten folgende Autos einen Marcus für sich beanspruchen: Seat Ibiza und VW Polo (Kategorie Kleinwagen), Honda Civic (Kompaktklasse), Kia Stinger und VW Arteon (Mittelklasse), Skoda Karoq (Kompakte SUV&Crossover), Volvo XC60 (Große SUV&Crossover), Audi A8 (Luxusklasse). Hier wurde von denÖAMTC Experten die serienmäßige Ausstattung mit aktiven und passiven Features anhand 33 definierter Merkmale bewertet.

Wegweiser: Riemenloser Mercedes-Motor

Die Fachjury unter dem Vorsitz vonÖAMTC Cheftechniker Max Lang zeichnet jedes Jahr zudem ein besonders zukunftsweisendes Konzept aus, das mit dem "Wegweiser" prämiert wird. Die Wahl fiel heuer auf den riemenlosen 48-Volt-Motor M256 von Mercedes. Der Benzinmotor treibt die Nebenaggregate elektrisch an und verfügt zudem über einenelektrischen Zusatzkompressor. ÖAMTC Direktor Oliver Schmerold: "Dieses Konzept ist ein wichtiger Schritt in Richtung Hybridisierung des Verbrennungsmotors und hilft, den Ausstoß von CO2 und Schadstoffen zu reduzieren."











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple