Ausgabe
04
2018




Flotte Worte

Ärgern Sie sich auch oft über die Sorglosigkeit Ihrer Mitarbeiter, wenn es um das Dienstfahrzeug geht? Ich geb"s zu, bei mir ist das der Fall. Ich bin in unserem Verlag unter anderem für eine Handvoll Autos zuständig und kann daher gut nachfühlen, wie es vielen Fuhrparkverantwortlichen geht.

Zumindest dann, wenn der Umgang mit diesen Fahrzeugen nicht klar geregelt ist. Zwar sind auch bei uns ein paar Basics festgehalten, wichtige Dinge fehlen aber offensichtlich. Wenn den Mitarbeitern klar wäre, dass sie für Folgeschäden haften, dann käme es wohl auch nicht vor, dass Servicetermine oder Pickerlfristen übersehen werden. Und so lang es ein Kavaliersdelikt ist, jedes Quartal einen Schaden zu verursachen und nicht einmal zu melden, wird sich auch daran nichts ändern. Bei unserem relativ kleinen Fuhrpark wirken sich solche Dinge zwar nicht so massiv aus wie bei einem großen, docherstens macht auch Kleinvieh bekanntlich Mist und zweitens sparen sie sich als Verantwortlicher einfach viel Ärger.

Und nur weil manche Dinge immer so waren, heißt das nicht, dass sie auch immer so bleiben. Eine vernünftige Car Policy aufzusetzen, muss natürlich eng mit der Geschäftsführung abgesprochen werden, schließlich ist es Grundvoraussetzung, dass die Entscheidungen dort auch mitgetragen werden. Und idealerweise geht man dort auch mit gutem Vorbild voran. Man darf freilich nicht übers Ziel hinausschießen und auf Überregulierung setzen, die Verantwortlichkeiten sollten aber klar festgeschrieben sein. Welche Dinge Sie beachten sollten, damit Ihre Car Policy zum erfolgreichen Tool wird, haben wir ab Seite 34 in unserer Coverstory für Siezusammengetragen. Und auch wenn Sie bereits eine Dienstwagen-Richtlinie im Einsatz haben, lohnt der Blick darauf. Tipps gibt es übrigens auch für Firmen, die sich vor der Problematik einer internationalen, länderübergreifenden Car Policy sehen, die ganz spezielle Herausforderungen mit sich bringt.

Bei der Gelegenheit darf ich Sie auch anÖsterreichs größtes Fuhrpark-Event, die FLEET Convention, die am 14. Juni 2018 in der Wiener Hofburg stattfindet, hinweisen. Noch bis Ende April finden Sie auf www.fleetconvention.at Frühbuchertickets für 74,- statt 94,- Euro (exkl. MwSt., inkl. Verpflegung). Auf der FLEET Convention bekommen Sie nicht nur die neuesten Produkte und Dienstleistungen der wichtigsten Anbieter zu sehen, sondern auch ein spannendes Programm mit vielen Möglichkeiten, Ihr Know-how rund um die Fuhrparkverwaltung aufzubessern, ganz egal, für wie viele Fahrzeuge Sie zuständig sind.

Ich wünsche Ihnen jetzt viel Spaß und Infos mit der aktuellen FLOTTE&Wirtschaft und werde mich nun daran machen, unsere eigene Car Policy einem großen Update zu unterziehen ...



(Stefan Schmudermaier Chefredakteur)









Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple