Ausgabe
03
2018




Flotte Worte

Um zu sehen, was Fuhrparkbetreiber derzeit beschäftigt, benötigt man momentan nur zwei Dinge: eine Tageszeitung und eine Veranstaltungsliste der Fuhrparkbranche. In der Tageszeitung wird die Dieselthematik samt möglichen Fahrverboten rauf und runter gespielt, andererseits schießen Events zum Thema Elektromobilität wie Schwammerl aus dem Boden.

Wer kurz davor steht, neue Fahrzeuge anzuschaffen, dem raucht schnell der Kopf, was tun, wenn"s kein Diesel sein soll, der Benziner zu viel schluckt und das Elektroauto zu wenig Reichweite hat? Langsam, lassen wir die Kirche doch im Dorf. Die Wahrheit -so es in diesem Zusammenhang überhaupt einegibt -liegt wie so oft in der Mitte. Wer seine Außendienstler einmal pro Jahr hochgerechnet einmal rund um die Welt schickt, wird an einem Fahrzeug mit Dieselmotor wohl kaum vorbeikommen. Wichtig ist, dass man sich nach Möglichkeit für die beste verfügbare Schadstoffnorm entscheidet. Nicht nurim Hinblick auf mögliche Fahrverbote (die in Österreich in absehbarer Zeit mangels Begründung aber wohl ohnedies nicht kommen werden, wie Mag. Pascal Sperger im aktuellen Thema ab Seite 8 berichtet), sondern auch im Hinblick auf je nach Finanzierungsform relevante, künftige Restwerte.

Und ja, die Elektromobilität kann für bestimmte Anwendungen und Unternehmen bereits jetzt durchaus Sinn machen, gerade im urbanen Bereich (Seiten 61 und 62). Und es stehen in den nächsten Monaten durchaus spannende neue Fahrzeuge in den Startlöchern, die der Reichweitenangst wieder ein Stück weit den Riegel vorschieben(Seite 12). Vergessen sollte man aber auch nicht auf jene Technologien, die sich bereits jetzt als Alternative zu Diesel-und E-Autos anbieten. Die UniCredit Bank Austria hat etwa kürzlich den kompletten Fuhrpark auf Hybrid-Fahrzeuge umgestellt und bis dato sehr gute Erfahrungen damit gesammelt (Seite 58). Und da Totgesagte bekanntlich länger leben, nimmt auch das Thema Erdgasantrieb wieder Fahrt auf, zumindest in den Modellreihen der Hersteller, die diese Technologie im Hinblick auf die Senkung des Flottenausstoßes durchaus brauchen können (Seite 60).

Bei der Gelegenheit legen wir Ihnen die heuer am 14. Juni bereits zum vierten Mal in der Wiener Hofburg stattfindende FLEET Convention (Seite 4) ans Herz, die größte Fuhrparkveranstaltung Österreichs. Die spannende Antriebsthematik wird dort im Zuge einer Podiumsdiskussion erläutert, in der die Vor-und Nachteile aufgezeigt werden. Abgesehen davon wartet eine nicht minder spannende Keynote von Automobil-Insider Prof. Ferdinand Dudenhöffer auf die Besucher, beleuchtet wird auch die vielfach unterschätzte Haftung für Sie als Fuhrparkmanager. Eine umfangreiche Ausstellung sowie jede Menge Möglichkeiten zum Netzwerken runden den spannenden Tag ab. Jetzt auf www.fleetconvention. at anmelden und den Frühbucher-Bonus nutzen!



(Stefan Schmudermaier Chefredakteur)









Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple