Ausgabe
03
2012


Aufsteigen

Für Herz und Verstand

Neue Modelle bei Lancia, sportliche Emotionen bei Alfa Romeo und die niedrigsten CO2-Emissionenüberhaupt bei Fiat: Damit wollen die italienischen Automarken bei Firmenkunden punkten.

pro Kilometer haben die Autos des Fiat-Konzerns 2011 durchschnittlich ausgestoßen. Die Marke Fiat kam sogar nur auf 118,2 Gramm pro Kilometer: Ein klarer Bestwert, der nicht nur die Umwelt, sondern auch die (Firmen-) Kunden freut. Schließlich gehen niedrigere CO 2 -Emissionen mit einem niedrigeren Verbrauch einher. "Wir beobachten, dass der CO 2 -Ausstoss für immer mehr Unternehmen zu einem wichtigen Kriterium bei der Fahrzeugwahl wird", sagt Mag. Alice Urbanek, die für das Flottengeschäft des italienischen Autokonzerns in Österreich verantwortlich ist.

Vertrauensbeweis für Fiat

Urbanek und ihr fünfköpfiges Team unterstützen die Händler beider Betreuung regionaler Firmenkunden. Mit Großabnehmernarbeiten sie direkt zusammen – etwa mit der Post, die kürzlichüber 850 Fahrzeuge bestellt hat. „Das ist ein klarer Vertrauensbeweis“, freut sich Urbanek über die Order für die Transporterbau-reihen Dobló Cargo, Scudo und Ducato. Im Pkw-Bereich punktet Fiat einerseits mit dem vorsteuerab-zugsfähigen Dobló-Kleinbus und andererseits mit dem Panda,der für den innerstädtischen Einsatz ebenso geeignet ist wie – inseiner Allradversion – für gebirgige Regionen. Soeben kam dieneueste Generation des Kleinwagenklassikers auf den Markt.Auch den siebensitzigen Fiat Freemont, früher als Dodge Journey bekannt, gibt es mit Vierradantrieb.

"Ein konkurrenzloses Fahrzeug"

"Die Giulietta ist nicht nur aufgrund ihres emotionalen Designs und der sportlichen Fahreigenschaften, sondern auch wegen der ausgezeichneten Restwertentwicklung sehr beliebt", verweist Urbanek auf das aktuelle Zugpferd bei Alfa Romeo. Die größte Rolle in der gegenwärtigen Flottenoffensive spielt aber die Schwestermarke Lancia: Schließlich wurde ihr Programm kürzlich um die ehemaligen Chrysler-Modelle Voyager und Thema erweitert. "Der Voyager ist nach wie vor ein weitgehend konkurrenzloses Fahrzeug", unterstreicht Urbanek die einzigartige Positionierung des vorsteuerabzugsfähigen Siebensitzers. Dass nunmehr italienisches Interieur den amerikanischen Nutzwert ergänzt, sollte der Beliebtheit keinen Abbruch tun.

Übrigens: Wer sich für alternative Antriebe interessiert, wird beim Fiat-Konzern ebenfalls fündig. Zahlreiche Modelle gibt es unter dem Namen "Natural Power" in erdgasgetriebenen Ausführungen.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple