Ausgabe
11
2017




Flotte Worte

Seit einigen Wochen laufen hinter geschlossenen Türen die Koalitionsverhandlungen zwischen Liste Kurz/ÖVP und FPÖ, eine Einigung gab es zumindest zum Redaktionsschluss noch nicht. Bis zur Regierungsbildung dürfte also noch einige Zeit vergehen, doch wie auch immer diese schlussendlich ausgeht, einen Wunsch haben so ziemlich alle, die in irgendeiner Art und Weise mit dem Automobil zu tun haben.

Den Wunsch nach Klarheit. Klarheit, um Entscheidungen treffen zu können, die gerade im Fuhrpark oftmals große finanzielle Folgen mit sich bringen. Seit Beginn der sogenannten Dieselkrise gibt es keine Planungssicherheit mehr, niemand kann oder will sich zu möglichen Fahrverboten äußern oder eine Richtung vorgeben, in die sich der Verkehr entwickeln soll. Einzig der Ruf nach Elektroautos eint die Politik. Grundsätzlich ein guter Ansatz, aber die Forderung allein löst noch keine Probleme, schließlich gibt es nicht nur einen großen Fahrzeugbestand, sondern auch viele Anwendungsbereiche, die rein elektrisch noch nicht darstellbar sind. Bleibt also zu hoffen, dass der nächste Verkehrsminister - welcher Partei auch immer er angehören wird -rasch Nägel mit Köpfen macht.

Themenwechsel. Zugegeben, wer sie als Autofahrer sieht, tritt meistens intuitiv auf die Bremse, sogar ohne zu schnell gewesen zu sein. Die Rede ist von den Einsatzautos der Polizei. Dabei haben es die Beamten längst nicht allein auf Temposünder abgesehen, sie sorgen auch abseits der Straßen für Sicherheit und Ordnung. Doch was läuft im Hintergrund ab? Wie erfolgt der Umbau der Fahrzeuge? Und wie viele Fahrzeuge umfasst der Fuhrpark eigentlich? Um diese Fragen zu beantworten, hat meine Kollegin PetraMühr eine äußerst spannende Backstage-Reportage verfasst, die Sie gemeinsam mit vielen Bildern ab Seite 24 lesen können.

Nicht minder interessant fallen die Gespräche mit den acht wichtigsten Fuhrparkmanagementbeziehungsweise Finanzierungsanbietern aus. Wir haben den Geschäftsführern beziehungsweise Vorständen jeweils vier Fragen gestellt, von aktuellen Trends über die Dieselthematik und die E-Mobilität bis hin zu Veränderungen im Mobilitätsbedürfnis bei den Fuhrparks. Die durchwegs spannenden Antworten finden Sie ab Seite 34.

Ich wünsche Ihnen wie immer eine spannende Lektüre und bei der Gelegenheit auch gleich ein Frohes Fest und angenehme Feiertage. Wir freuen uns, wenn wir Sie auch 2018 wieder bei Ihrer Arbeit begleiten dürfen!



(Stefan Schmudermaier Chefredakteur)









Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple