Ausgabe
10
2017


Service

Mehr Sicherheit bei höherem Sachbezug?

Es ist schon erstaunlich, wie viele Fahrzeuge querüber alle Preisklassen und Segmente mittlerweile mit Allradantrieb angeboten werden. Das Sicherheitsplus ist unbestritten, allerdings schaffen viele Modelle die 2018 sachbezugsrelevante CO2-Grenze von 124 Gramm nicht mehr.

Dass eines der ersten Allradfahrzeuge zugleich das erste Elektroauto war, ist in Zeiten wie diesen durchaus interessant. Ferdinand Porsches "Lohner Porsche" verfügte über vier Radnabenmotoren, die dem Fahrzeug zum 4x4-Antrieb verhalfen. Ein Blick auf die aktuellen Serienautos verrät, dass aktuell nur Tesla mit dem Model S und dem Model X rein elektrische Allradautos im Programm haben. Richtig salonfähig wurde der Allradantrieb im Pkw-Segment erst in den1970er-Jahren, Subaru war hier ein Vorreiter. Populär wurden die vier angetriebenen Räder dann mit dem Siegeszug des Audi quattro im Rallyesport. Heute ist der Allradantrieb nicht mehr wegzudenken, vereint er doch Traktions- und Sicherheitsvorteile.

Technischer Fortschritt

Technisch hat sich natürlich auch extrem viel getan, waren die damaligen Systeme doch noch mit starrem Durchtrieb ausgestattet, was sich in engen Kurven oder beim Einparken durch Verspannen des kompletten Antriebsstrangs negativ bemerkbar machte. Heute schaltet sich - abgesehen von wirklichen Offroadern - die zweite Antriebsachse bei Traktionsverlust automatisch zu, der Fahrer merkt davon im Regelfall nichts außer natürlich der sehr guten Traktion. Dadurch, dass nicht permanent alle vier Räder angetrieben werden, ist auch der Verbrauch entsprechend gesunken, ein modernes Allradauto verbraucht kaum mehr als diejeweilige 2WD-Variante.

Achtung: 2018 sinkt die CO2-Grenze auf 124 Gramm/km

Da es beim Einsatz als Firmenauto mittlerweile auf jedes Gramm CO2 ankommt und die Grenze für den niedrigeren 1,5-prozentigen Sachbezug 2018 auf 124 Gramm pro Kilometer sinkt, schaffen es im Vergleich zur aktuell noch gültigen Grenze von 127 Gramm nur noch wenige Fahrzeuge auf die bei Privatnutzung für den Arbeitnehmer günstigere Seite.

Großer Marktüberblick

Wir haben einen kompakten Marktüberblick der interessantesten allradgetriebenen Fahrzeuge auf den kommenden Seiten für Sie zusammengestellt und mit allen wichtigen Daten versehen. Um gleich auf einen Blick zu sehen, welche Autos 124 Gramm oder weniger CO2 ausstoßen, haben wir diese Zeilen grün für Sie markiert.

Da es sich hier um die jeweiligen Basismodelle handelt, ist noch anzumerken, dass sich bei anderen Rädern, Ausstattungsfeatures oder Getriebevarianten der CO2-Ausstoß ändern kann und das Fahrzeug dadurch in die zweiprozentige Sachbezugsklasse fällt.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple