Ausgabe
10
2017


Service

Das Allround-Genie

Volkswagen Nutzfahrzeuge macht beim neuen Crafter keine halben Sachen, neben zahlreichen Karosserievarianten gibt es nun neben Allrad auch ein feines Automatikgetriebe.

Seit März diesen Jahres ist der neue Crafter auf dem Markt, die Erwartungen seitens Volkswagen Nutzfahrzeuge sind nicht zuletzt durch das in Polen neu gebaute Werk entsprechend groß. In der Klasse der leichten Nutzfahrzeuge rangiert der Crafter am oberen Ende und matcht sich dabei mit Mercedes Sprinter,Ford Transit, Hyundai H350 oder dem Renault Master und dem Fiat Ducato samt jeweiliger Derivate. Die Variantenvielfalt verhilft dem VW bei so manchem Feature zu einem Alleinstellungsmerkmal, das beginnt bereits beim Antrieb. So ist der Crafter aktuell das einzige Fahrzeug, das mit einem herstellerseitigen Allradantrieb vom Band läuft, was sich auch im Vergleich zu Umbauten eher niedrigen 4Motion- Aufpreis von rund 4.000 Euro niederschlägt. Immerhin jeder fünfte Crafter wird derzeit in Österreich mit dem 4x4-Antrieb geordert.

69 Karosserie-und Aufbauvarianten

Der Großteil der Kunden ordert das Modell mit Front-, 15 Prozent entfallen auf den Hinterradantrieb, der mit Single-und Doppelbereifung zu haben ist und über ein höchst zulässiges Gesamtgewicht von maximal 5,5 Tonnen verfügt. Seine Vielfalt zeigt der neue VW Crafter aber auch bei den Karosserievarianten und den Aufbauten. So gibt es neben dem klassischen Kastenwagen auch eine Pritsche und ein Fahrgestell, die Pkw-Variante Kombi wird 2018 nachgereicht. Zwei Radstände, ebenso viele Überhänge hinten, drei Fahrzeughöhen, zwei Kabinenvarianten (Einzel-oder Doppelkabine) und drei Pritschenlängenrunden das Angebot der insgesamt 69 Karosserieund Antriebsvarianten ab. Zudem stehen verschiedenste Aufbaulösungen zur Wahl, mehr als zwei Drittel aller Fahrzeuge werden auf irgendeine Art und Weise individualisiert, um noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt zu sein.

Neue 8-Gang-Automatik

Ebenfalls neu ist eine 8-Gang-Wandlerautomatik, mit der künftig jeder zehnte Crafter ausgestattet sein wird. Diese lässt sich sowohl mit dem 140-PS-TDI als auch dem stärkeren 177-PS-TDI kombinieren und wird - allerdings erst ab Herbst 2018 - auch in Kombination mit dem 4Motion-Allradantrieb zu haben sein. Der neue VW Crafter Kastenwagen ist mit mittlerem Radstand und Normaldach in Entry-Ausstattung mit dem 102-PS-TDI ab netto 24.700 Euro erhältlich, die günstigste Allradvariante ist ab 31.911,67 Euro zu haben. Optional ist bei allen Crafter- Modellen der Trailer-Assist zu ordern, Rückwärtsfahren mit einem Anhänger wird dann selbst für Anfänger zum Kinderspiel.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple