Ausgabe
09
2017


News

Frankfurter Allgemeines

Bei der diesjährigen iaa glänzten zwar einige marken durch abwesenheit, gerade die deutschen hersteller ließen aber das zu erwartende Neuheitenfeuerwerk vom stapel. unser virtueller messerundgang.

BmW Concept X7 iPerformance

Da brauchen auch Fans der Marke starke Nerven, eine klassische Schönheit ist die Studie des großen SUV nämlich nicht. Es wird jedenfalls spannend, welche Elemente es 2018 in die Serie schaffen werden, Technikhighlights gäbe es einige.

audi a8

Ende 2017 rollt das neue Audi-Flaggschiff zu den Händlern, vollgepackt mit jeder Menge technischer Finessen. Beispiele gefällig? Das 48-Volt-Bordnetz ermöglicht einen Mild-Hybrid-Antrieb und spart Sprit, für den Komfort sorgt ein vollaktives Luftfahrwerk und (teil-)autonomes Fahren gibt"s natürlich auch noch.

Ford ecosport

Das Facelift hat dem kleinen SUV sichtlich gut getan, das Modell ist künftig auch mit Allrad und Diesel zu haben, zudem wurde das Interieur aufgewertet und mehr Assistenzsysteme gibt"s jetzt auch.

Ferrari Portofino

Der California-Nachfolger weiß mit Frontmotor, Hinterradantrieb und 600 PS aus einem doppelt aufgeladenen V8-Motor zu gefallen. Das Hardtop verschwindet per Knopfdruck im Kofferraum, die Spitze liegt bei 320 km/h.

Dacia Duster

Das Erfolgsmodell der rumänischen Renault-Tochter wurde rundum überarbeitet und zeigt sich dadurch moderner und stämmiger als sein Vorgänger. Zwei Benziner und zwei Turbodiesel sorgen für Vortrieb, die beiden stärkeren Triebwerke auch in Kombination mit Allradantrieb. Mehr Sicherheit und Komfortfeatures sind ebenso anBord wie eine (optionale) dritte Sitzreihe.

kia stonic

Das neue Kompakt-SUV tritt auf Basis des Rio gegen starke Konkurrenz vom Schlag eines Peugeot 2008 oder Renault Captur an. Der Kofferraum kann sich mit 352 Liter Volumen durchaus sehen lassen, zahlreiche (optionale) Assistenzsysteme sorgen für die Sicherheit der Passagiere.

Jaguar e-Pace

Nach dem höchst erfolgreichen F-Pace möchte Jaguar nun auch bei den kompakteren SUV ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Der E-Pace matcht sich dabei gleich mit einigen gut etablierten Mitbewerbern wie dem Audi Q3, dem BMW X1 oder dem VW Tiguan. Gebaut wird er in Graz, ausgeliefert ab Anfang 2018.

hyundai kona

Hyundai rundet mit dem Kona die SUV-Palette nach unten ab und will mit dem coolen Design auch junge Käufer überzeugen. Für kommendes Jahr ist auch eine rein elektrische Version mit einer Reichweite von 300 Kilometern geplant.

skoda karoq

Der Karoq tritt in die großen Fußstapfen des Yeti, den Erfolg zu wiederholen wird nicht zuletzt aufgrund der gewachsenen Konkurrenz nicht leicht. Marktstart ist Ende des Jahres, die Plattform wird mit dem Seat Arona und dem VW T-Roc geteilt.

renault megane r.s.

Am Stand von Renault drehte sich in Frankfurt alles um das neue Sportmodell der Megane-Familie, den R.S. Ein Turbomotor mit 280 PS sorgt ordentlich für Vortrieb, zu den genauen Daten hat sich Renault noch nicht geäußert. Die Kraftübertragung erfolgt mit Handschaltung oder Doppelkupplung, bis Ende des Jahres muss man sich noch gedulden.

seat arona

Der Arona möchte wie seine Plattform-Geschwister Skoda Karoq und VW T-Roc ein Stück vom schmackhaften Kuchen der Kompakt-SUV. Motorisch und technisch bedient sich der Spanier im VW-Konzernregal. Markteinführung: Ende Oktober

mercedes X-klasse

Im November bekommt nun auch Mercedes eine eigene Pickup-Reihe, die sowohl bei Firmen-als auch Privatkunden punkten soll. Technische Basis ist der Nissan Navara, optisch erkennt man die Verwandtschaft aber bestenfalls noch an Details.

Porsche Cayenne

Man muss schon zwei Mal hinsehen, um den neuen Cayenne vom Vorgänger unterscheiden zu können. Dabei ist er eine komplette Neuentwicklung. Es gibt mehr Platz und sparsamere Motoren, ob ein Diesel kommt, ist offen.

toyota landcruiser

Die Japaner haben das SUV-Flaggschiff einem großen Facelift unterzogen, das sich vor allem an der komplett umgestalteten Frontpartie bemerkbar macht. Aber auch innen wurde das Profil nachgeschärft, den 2,8-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 177 PS kennt man indes bereits.

Opel insignia Country tourer

Der Country Tourer komplettiert die neue Insignia-Familie, neben Offroad-Optik gibt es zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit sowie Allradantrieb. Der Marktstart erfolgt in Kürze.

VW t-roc

Auch im Hause Volkswagen wird"s kompakter bei den SUV- Modellen. Der neue T-Roc startet in Kürze und präsentiert sich als Herausforderer im nach wie vor boomenden Segment. Mit den Außenmaßen auf Golf-Niveau könnte VW durchaus noch ein kleineres SUV auf Polo-Basis nachschieben.











Newsletter


Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple