Jul
06
2017


Umwelt

I3-Batterie geht aufs Wasser

Nicht nur auf der Straße, sondern jetzt auch auf dem Wasser sorgt die für den BMW i3 entwickelte Hochvoltbatterie für emissionsfreie Mobilität.

BMW liefert die im Werk Dingolfing gefertigten Lithium-Ionen-Batterien an den Bootsmotorenhersteller Torqeedo, der sie als Energiespeicher für die besonders leistungsstarken elektrischen Antriebe seiner Modellserie Deep Blue einsetzt. Das 2005 in Starnberg gegründete Unternehmen Torqeedo ist weltweit führend als Anbieter von elektrischen und Hybrid-Antriebssystemen von 1 bis 160 PS Leistung für Motorboote, Segelyachten sowie für kommerzielle Marine-Anwendungen wie Fähren und Wassertaxis.

 

Durch die Plug&Play-Fähigkeit, die den BMW i3 Hochvoltbatterien von ihren Konstrukteuren mit in die Wiege gelegt wurde, erfreuen sie sich auch außerhalb des Automobils vielfältiger Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus lassen sie sich die Batterien auch als stationäre Energiespeicher einsetzen. Zur Steigerung der Energieeffizienz von Wohn- und Gewerbegebäuden dienen sie als Pufferspeicher für regenerativ mittels Solar- und Windkraft erzeugten Strom. Diese Funktion können die Hochvoltbatterien von BMW i auch im Rahmen einer Zweitverwendung im Anschluss an ihren Lebenszyklus im Automobil übernehmen.




www.bmw.at







Newsletter


Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple