Ausgabe
06
2017


Auto

Größer. Leichter. Schöner.

Nach der Limousine (Grand Sport) ist der Opel Insignia nun auch als Kombi startklar: Er heißt wie bisher Sports Tourer und hat die leichten Schwächen des Vorgängers abgelegt.

Es war unter anderem das Gewicht, das von so manchem bisherigen Insignia-Kunden kritisiert wurde: So wirkte das Auto nicht gerade leichtfüßig. Doch das ist nun Schnee von gestern, denn Opels Neuer im D-Segment fährt sich auch als Sports Tourer -den in Österreich vermutlich wieder zwei von drei Insignia-Kunden wählen werden -weitaus sportlicher als bisher. Obwohl er um fast zehn Zentimeter gewachsen ist, hat er 75 Kilogramm weniger Gewicht, großteils neu entwickelte Motoren und allerlei andere technische Raffinessen: Das werden die Kunden zu schätzen wissen.

Jeweils drei Benziner und drei Diesel

Angeboten wird der 4,99 Meter lange Insignia Sports Tourer vorerst mit drei Benzinmotoren (140,165 und 260 PS), letzterer ist nur mit Allradantrieb und der neuen, sehr feinen 8-Stufen-Automatik zu haben. Beim Diesel, nach wie vor in dieser Klasse der wichtigste Antrieb, gibt es Versionen mit 110,136 und 170 PS. Die Benziner-Preise starten bei 28.890 Euro, für den Diesel sind zumindest 31.790 Euro fällig. Vor allem der mittlere der drei Benziner wird bei den Flottenkunden wohl auf das größte Interesse stoßen, immerhin ist er seit drei Jahren auch aus anderen Modellen (etwa dem Zafira) bekannt.

Beseitigt wurde auch ein weiterer Kritikpunkt, nämlich der Kofferraum: Nun schluckt das Heck des Sports Tourer zwischen 560 und 1.665 Liter, das sind 130 mehr als bisher. Da sich die Klappe weiter öffnet als bisher (auf Wunsch auch auf Knopfdruck), ist er auch leichter zugänglich.

Im Innenraum gibt es Platz in Hülle und Fülle, das gilt auch für hinten. Das Cockpit ist übersichtlich (auch hier haben die Ingenieure ihre Hausaufgaben sehr gut erledigt). Man sitzt tiefer als bisher, was vor allem Großgewachsene freuen wird.

Country Tourer im Herbst

Bei all dem Lob sollte man auf die Designer nicht vergessen: So frisch wie der Insignia wirkte schon lang kein Opel im D- Segment mehr!

Abgeschlossen wird die Insignia-Paletteübrigens im Oktober/November, wenn der Country Tourer auf den Markt kommt: Er wird auf der IAA in Frankfurt im September präsentiert und soll jene Kunden ansprechen, die zwar ein Auto in Offroad-Optik, aber kein SUV haben wollen.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple