Ausgabe
06
2017


News

Die Highlights der Marktplätze

Die FLEET Convention bot den Besuchern auch die Möglichkeit, sich an Marktplatzvorträgen tiefgehender mit der Materie zu beschäftigen, wir fassen die Referate noch einmal für Sie zusammen.

Alphabet: Von CarSharing bis Electric

Als BMW-Tochter weiß man bei Alphabet Austria Fuhrparkmanagement, was die Autofahrer möchten. Nach Ansicht von Christian Tomc kommen verschiedene Trends auf die Branche zu. Jenem nach Mobilitätslösungen wird man bei Alphabet mit verschiedenen Services gerecht. Die Smartphone-App AlphaGuide unterstützt den Nutzermit vielen intelligenten Lösungen und stellt einen persönlichen Mobilitätsberater dar. Mit AlphaCity CarSharing wird Cooperate Carsharing auf Leasing-Basis im Unternehmen ermöglicht. Und nicht zuletzt hilft AlphaElectric bei der Elektrifizierung des Fuhrparks.

Carano -von 30 bis 25.000 Autos

Banken, Leasinggesellschaften, Autohändler, Versicherungen, Makler und Flottendienstleister: Die Zielgruppen, an die sich Carano wendet, sind vielfältig. "Wir entlasten Sie von der Datenerfassung und wollen so viel wie möglich automatisieren", verspricht das Unternehmen. Mit der Software von Carano könne ein Vollzeit-Mitarbeiter bis zu 800 Fahrzeuge verwalten. Carano bietet aber auch Erleichterungen bei der Beschaffung von Flotten an. Insgesamt hat das 1992 gegründete Unternehmen 70 Mitarbeiter und verwaltet Flotten, die unterschiedlicher nicht sein können: Deren Größe reicht von 30 bis 25.000 Autos.

Porsche Holding: Konzentration auf die E-Mobilität

Seit dem Update kann beim VW e-Golf eine Reichweite vonüber 300 Kilometern dargestellt werden. Nachdem das Modell den Start in die Elektromobilität repräsentiert, hat sich die Porsche Holding laut Mag. (FH) Florian Zöpfl in der Hofburg darauf konzentriert. Die Leistungen des e-Golf beeindrucken: 290 Newtonmeter, 0 auf 100 km/h in unter zehn Sekunden. "Es macht Spaß, so ein Auto zu fahren und es ist gleichzeitig ein Nachhaltigkeitsthema für uns", so Zöpfl, "ab 2020 kommen bei allen unseren Pkw-Marken elektrifizierte Modelle auf den Markt." Mit Allmobil Electra wurde innerhalb der Holding ein eigenes Unternehmen gegründet, das sich mit Solarstrom-Erzeugen, -Speichern und -Laden beschäftigt. Sowohl private als auch gewerbliche Kunden sollen von einem nachhaltigen Energiemanagement - die Speichertechnik kommt von Kreisel Electric -angesprochen werden.

heise fleet consulting: Fuhrparkhandbuch

Mag. (FH) Nikolaus Engleitner von heise fleet consulting präsentierte in seinem Kurzvortrag die neueste Ausgabe des von heise herausgegebenen Fuhrpark-Handbuchs. "Es gehört zu unserer Firmenphilosophie, nicht mit Wissen zu geizen." Das Handbuch entstand aus Fragen und Anliegen, mit denen Kunden zu den beiden Fuhrparkprofis, Henning Heise und Engleitner, kommen. "Wir helfen unseren Kunden, Zeit und Geld zu sparen." Die vierte Ausgabe des ab sofort erhältlichen Nachschlagewerks ist in einen redaktionellen Teil und einen umfassenden Verzeichnisteil gegliedert.

Maske: Flexibel mieten

Die Maske Langzeit-Vermietung GmbH mit Sitz in Wien verfügt derzeit über einen bestehenden Mietpool von 250 Fahrzeugen (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge)."Wir vermieten Fahrzeuge ab einem Monat Mietdauer, auch bis zu fünf Jahren, je nach Kundenwunsch und bieten so eine Alternative für Unternehmen, die Fahrzeuge für Mitarbeiter in Probezeiten, zur Überbrückung von Saisongeschäften oder Überbrückung von Lieferzeiten, wenn Fahrzeuge bereits bestellt wurden, benötigen", wie Robert Brückner Key Account/Vertrieb Maske GmbH, sagt. Für länger andauernde Projekte wie etwa Baustellen - etwa um Spitzenzeiten zu überbrücken - stehen auch leichte Nutzfahrzeuge zur Verfügung.

BP-Tankkarte auf Wunsch auch für Elektroautos

Auf Wunsch können Fuhrparkbetreiber ihre BP-Tankkarte auch für das Laden von Elektroautos nutzen. Damit gebe es erstmalig eine kombinierte Tankkarte, mit der man sowohl Fahrzeuge mit Benzin-Diesel-Motoren als auch Elektroautos abrechnen könne, wie Richard Six, Key Account Manager bei BP Fuel Card Austria, erklärte. Insgesamt können damit etwa 30.000 Elektro- Ladestationen in ganz Europa, davon 1.300 in Österreich, angefahren werden. BP habe eine Kooperation mit Smatrics, Wien Energie, Kelag und anderen Energieversorgern. In der Tankkarte ist ein Chip integriert, der nach der Identifikation bargeldloses Laden ermöglicht. Six stellte auch "Target Neutral", ein neues Programm für das CO2-Reduktions-Management vor, das als Zusatzservice der BP-Tankkarte geboten werde. Das Produkt sei für den Betrieb von Flotten mit Einsatz von Tankkarten speziell modifiziert und angepasst worden, "denn CO2-Reduktion bringt auch Kostenreduktion."

TÜV: Fuhrpark der Zukunft

Nach Meinung des TÜV Automotive Austria sollten sich die Unternehmen rechtzeitig auf das Thema E-Mobility vorbereiten. Die Vorteile könnten schon heute genutzt werden, zudem gibt es momentan Förderungen und die Möglichkeit, das Thema langsam in das Unternehmen zu integrieren. Dabei unterstützt der TÜV sowohl bei der Integration, der Fahrzeugüberprüfung, der Ladeinfrastruktur sowie dem laufenden Prozess im Unternehmen. "Wir erstellen auf Basis der Möglichkeiten und der Anforderungen eine Ist-Analyse und ermitteln dann das Potenzial und - auf Wunsch des Kunden -einen Maßnahmenplan mit der Optimierung des Fuhrparks", erklärt Ing. Marcus Fehringer, BSc von TÜV Austria. Für den Start ist entscheidend, den Mobilitätsbedarf herauszufinden.

Volvo: Innovationen sparen Zeit

Laut Ing. Gerhard Erblich, Fleet Sales Manager Volvo Car Austria GmbH, wird das Thema Connected Car dem Kunden in Zukunft noch mehr Erleichterungen bieten. Die effiziente und einfach zu bedienende Serviceplattform Volvo OnCall soll künftig zum Markenstandard gehören. Denn "durch die autonome Fahrerei hat man mehr Freizeit, die man mit Connectivity nützen kann", so Erblich. Software-Updates werden on air überspielt.

Als Ausblick von Dienstleistungen der Zukunft wird "Service 2 Go" genannt:Über eine Smartphone-App werden Service, Zeitpunkt und Ort gewählt, die Werkstatt kann das Auto öffnen, abholen und zurückbringen, während man etwa in der Arbeit ist.











Newsletter


Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2016
FLEET Convention 2016
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple