Ausgabe
06
2017


News

Urlaub mit dem Firmenwagen?

Gestattet die Car Policy einer Firma Urlaubsfahrten mit dem Dienstfahrzeug? VieleÖsterreicher werden jetzt ins Grübeln kommen, immerhin ist die vierrädrige Anreise in die Ferien weitverbreitet. Klar: Man ist zeitlich und örtlich flexibel und beim Gepäck nur durch die höchstzulässige Zuladung begrenzt.



Fahrerwechsel auf langen Fahrten

Laut dem Fuhrparkmanager LeasePlan sind hiesige Fuhrparkleiter meist großzügig und gestatten private Fahrten in die ersehnte Erholung. Dennoch ist ein Blick in die Betriebsvereinbarung sinnvoll, um vergewissert zu sein, wie es mit den Rechten und den Pflichten aussieht. Unter anderem sind Versicherungsschutz, Kilometerbeschränkungen und Kostenübernahmen, zum Beispiel bei Tankungen mit der Tankkarte, von Bedeutung. Gerade auf langen Fahrten ist es wichtig, dass auch Partner beziehungsweise Freunde auf den Fahrersitz wechseln dürfen. Eine Benutzungsbewilligung für alle, die dafür infrage kommen, ist sinnvoll. Sie sollte immer mitgeführt werden. In Italien etwa gibt es dafür sogar spezielle Formulare. Ein Blick auf die grüne Versicherungskarte - ein international anerkannter Nachweis für den Versicherungsschutz -ist ebenso anzuraten. Und für den schlimmsten Fall sollte vorab klar sein, welche Unfall-und Pannenhilfen mit dem Dienstgeber vereinbart sind. Ein europäischer Unfallbericht ist im Ausland sowieso ein Must-have. Sinnvoll ist dazu, sich gleich 112, den Euro- Notruf, einzuspeichern.











Newsletter


Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Top
AGB    |     Impressum    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2017 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple