Ausgabe
05
2017


Freizeit

Im Namen der Kompaktklasse

Als der VW Golf 1974 auf den Markt kam, hatte er eigentlich nur eine Aufgabe: Den Erfolg des Käfers (intern: Typ 1) zu wiederholen. So wurde aus der Kompakt-die Golfklasse.

Tatsächlich stellte das Programm, das unter Toni Schmücker ausgerollt wurde, die VW-Welt auf den Kopf: In der gab es davor nur solide Heckmotorautos mit Heckantrieb - und nichts anderes. Der 1973 erschienene VW Passat, der aus dem Audi 80 entwickelt worden war, fungierte als Versuchsballon, wie die VW-Kundschaft auf einen modernen Fronttriebler mit wassergekühltem Frontmotor reagieren würde. Er wurde rasch zum Erfolg. 1974 setzte der Konzern mit dem Golf den noch stückzahlenstärkeren Bestseller der folgenden Jahrzehnte drauf, sodass der Käfer gut zehn Jahre später nach 50 Jahren in Rente geschickt werden konnte. In unzähligen Derivaten wie Jetta, Scirocco, Bora, Vento, Golf Plus beziehungsweise Sports Van und Lizenzproduktionen läuft die achte Golf-Generation vom Band.

VW stellt Produktion und Kunden um

Mit Herbst 1974 wurde die Produktion in Wolfsburg nach 11,9 Millionen Käfern die Produktion auf Golf und den Audi 50 - das exklusive Parallelmodell zum ersten VW Polo - umgestellt. Damit schaltete der Konzern von Rückgang auf Zuwachs, eroberte sich die Spitzenplätze in den Zulassungsstatistiken, die der Hersteller bis Anfang der Siebzigerjahre "gepachtet" hatte, wieder zurück. Dazu wurden alle Register gezogen, um Kunden, die auf Golf umgestiegen waren, bei der Marke und die Gebrauchtwagenpreise hochzuhalten, auch wenn bei der ständig weiter qualitätsverbesserten genialen Konstruktion anfangs noch nicht alles perfekt war. Im Mai 2017 feierte Wolfsburg 44 Millionen Fertigungen .

Golf aus Sarajewo

Der Balkankrieg beendete 1992 bei TAS in Sarajewo nicht nur die Produktion des Golf J, der bei uns schon seit dem Golf I "Rabbit" hieß und als Preis-/Wert-Modell angeboten wurde, sondern auch des 1980 ins Programm aufgenommenen Pickup VW Caddy, dessen Kabine nach Golf I aussah, der aber unterm Blech eigentlich bereits ein Golf II war.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple