Ausgabe
05
2017


Umwelt

Quereinsteiger

Paukenschlag bei den Energieunternehmen, die OMV steigt mit 40 Prozent bei der Verbund-Tochter Smatrics ein.

Es mutet auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam an, wenn sich eineÖlfirma an einem Ladenetzbetreiber beteiligt. Spätestens auf den zweiten Blick macht das Ganze aber natürlich Sinn. Schließlich müssen die Öl-Multis langsam, aber sicher befürchten, dass ihnen in absehbarer Zeit die Felle davonschwimmen. Sollte sich das Elektroauto in naher Zukunft durchsetzen, hätten die klassischen Schmierstofferzeuger Probleme, schließlich braucht ein E-Auto nicht nur keinen Sprit, auch Ölwechsel sind klarerweise nicht mehr vonnöten. Das sind freilich nur einige Gesichtspunkte, aus denen die strategische Partnerschaft zwischen der OMV und dem Verbund Sinn macht.

Nachhaltige Energiezukunft als Ziel

"Mit der Beteiligung an Smatrics engagieren wir uns in einem neuen und schnell wachsenden Technologiebereich. Gleichzeitig bieten wir Kunden verstärkt eine zusätzliche alternative Mobilitätsleistung und gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Energiezukunft. Gemeinsam mit dem Verbund arbeiten wir an weiteren Projekten, um die Versorgungssicherheit und Effizienz unserer Raffinerien zu steigern und erneuerbare Energien einzusetzen", erklärt OMV-Vorstand Manfred Leitner. Ziel ist es auch, die Tankstellen fit für die Zukunft zu machen, denn auch wenn fossile Treibstoffe wohl noch einige Jahre ihre Berechtigung haben, die Elektromobilität gewinnt an Bedeutung. Bereits jetzt bietet Smatrics an 49 OMV-Standorten die Möglichkeit, Strom zu tanken, österreichweit sind es aktuell 400 Ladepunkte. Eine Expansion in die Länder Tschechien, Slowakei, Slowenien und Ungarn wird aktuell geprüft.

Kräftiger Schub für die E-Mobilität

"Diese strategische langfristige Zusammenarbeit der beiden größten österreichischen Energieunternehmen bringt uns einen Riesenschritt voran in die Energiezukunft", so Verbund-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber. "Gemeinsam werden wir die Potenziale für Grünstrom und grünen Wasserstoff nutzen, Energiedienstleistungen einsetzen und der Elektromobilität einen kräftigen Schub geben." Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer: "Der Einstieg des führenden österreichischen Mineralölunternehmens OMV zeigt, dass Smatrics mit seiner flächendeckenden Ladeinfrastruktur der ideale Partner für die Mobilität der Zukunft ist. Für Smatrics ist das die große Chance, die Marktführerschaft in Österreich und darüber hinaus weiter auszubauen und grenzenloses elektromobiles Reisen zu verwirklichen."











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple