Ausgabe
05
2017




Über 41.000 Fahrzeuge verkauft

Auf ein lt. eigenen Angaben „sehr gutes“ Geschäftsjahr 2016 blickt die Denzel-Gruppe, die sowohl als Mehrmarkenhändler als auch als Automobilimporteur agiert, zurück.

Die konsolidierten Konzern-Umsatzerlöse hätten demnach um 12 % auf knapp 743 Mio. € (2015: 664 Millionen Euro) weiter gesteigert werden können. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 14 Standorten habe Denzel im vergangenen Jahr beim Ergebnis vor Steuern einen, wie das Unternehmen mittteilt „neuen Rekordwert von 17,4 Mio. €“ (2015: 14,4 Mio. €). Insgesamt wurden über 41.000 Neufahrzeuge verkauft.

 

Die Aufteilung in die 3 Teilbereiche Automotiv, Finanzdienstleistungen und Immobilien habe sich als richtig und risiko-diversifizierend erwiesen, wie Mag. Gregor Strassl, Vorstandssprecher der Wolfgang Denzel Holding AG sagt: „Alle 3 haben beim operativen Ergebnis gegenüber dem Vorjahr zugelegt“. Neben dem Erwerb des Traditionsunternehmens Zitta mit seinen 4 Standorten in Wien Oberlaa, Perchtoldsdorf, Wiener Neustadt und Bruckneudorf Anfang 2017 baue Denzel seine Kompetenz im Bereich der Dealer Management Systeme durch die Übernahme der Vector Software GmbH weiter aus. Aufgrund der beiden Firmenakquisitionen vergrößere sich die Anzahl der Standorte der Denzel Gruppe von 14 auf 18, der Mitarbeiterstand steige um rd. 270 Arbeitnehmer und das Umsatzvolumen erhöhe sich um über 100 Mio. €.

 

Auch die Denzel-Bank sei auf erfolgreichem Kurs: Das Volumen der neu abgeschlossenen Finanzierungen konnte um 15 % auf den Rekordwert von 119 Mio.€ gesteigert werden. Im Kerngeschäft „Kfz-Finanzierungen“ wurde eine Steigerung von 17,5 % erreicht. „In Summe hat sich der Bestand an Ausleihungen - Kredit und Leasing - per 31.12.2016 um 8 % auf 277 Mio. € gegenüber dem Vorjahr erhöht. Parallel dazu konnten die Spareinlagen auf mehr als 218 Mio. € gesteigert werden“, wie Mag. Heinz Gruber, Vorstand der Bankhaus Denzel AG sagt.

 

Das Importgeschäft für die Marken Mitsubishi und Hyundai habe sich, wie Hansjörg Mayr, Vorstandsmitglied der Wolfgang Denzel AG miiteilt, „2016 ebenso durchwegs positiv entwickelt“. Mit 4.132 Mitsubishi Pkw und Pick-Ups habe die Denzel Autoimport GmbH einen MA von 1,1 % erreichen können. Die Hyundai Import GmbH konnte mit 16.763 Zulassungen abschließen und sei mit einem MA von 5,1 % „einmal mehr die erfolgreichste asiatische Automarke in Österreich“. Auch das Reifengeschäft des Denzel-Tochterunternehmens Autoplus GmbH mit den Marken Bridgestone, Lassa und Sailun habe sich im abgelaufenen Geschäftsjahr „ausgesprochen erfreulich entwickelt und rundet damit den Erfolg des Importbereiches nachhaltig positiv ab“, so Mayr.




www.denzel.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple