Apr
14
2017


Freizeit

Moto Guzzi: V7-Jubiläumsmodell

Zum runden Geburtstag präsentiert die Piaggio-Tochter vom Comer See neben einer Jubiläumsedition 3 weitere Versionen des Konzeptes.

Die V7-Modellreihe wurde von Moto Guzzi im Jahr 1967 erstmals vorgestellt. Ursprünglich für die Autobahnpolizei konzipiert, zeigte sie rasch ihre Qualitäten als Tourenmotorrad. Ausschlaggebend waren die geringen Erhaltungs- und Servicekosten. Moto Guzzi fertigte die V7 in zahlreichen Ausführungen bis zum Jahr 1976, bevor die Baureihe vom bekannten „Le Mans“-Konzept abgelöst wurde.

 

Im Jahr 2008 erlebte das V7-Konzept schließlich mit der Neuvorstellung der „V7 Classic“ eine Renaissance. Seitdem wurde die Reihe stark weiterentwickelt und für das Jubiläumsjahr 2017 stehen nun vier neue Ausführungen der Baureihe V7 III zur Verfügung: Stone, Special, Racer und das auf 750 Stück limitierte Jubiläumsmodell Anniversario.

 

Für Fahrsicherheit wurde ein ABS-Zweikanalysystem von Continental verbaut, das auf Vorder- und Hinterrad wirkt. Alle Modelle verfügen zudem über eine auf zwei Stufen einstellbare Traktionskontrolle MGCT (Moto Guzzi Traction Control), die bei Bedarf auch ausgeschaltet werden kann.




www.faber.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple