Ausgabe
03
2017


Auto

Nicht unbedingt nötig

Manche Modelle des PSA-Konzerns verlassen sich statt Allrad auf die "Advanced Grip Control" als Traktionsplus.

Allradantrieb ist für manche unersetzlich. Beim Fahrtermin des PSA-Konzerns am Wintergelände der ÖAMTC Fahrtechnik in Hintersee stand etwa ein von der Firma Dangel aufgerüsteter Citroën SpaceTourer parat. Hüttenwirte und Co können sicher sein, damit auch bei widrigsten Bedingungen an ihr Ziel zu gelangen.

In den meisten Fällen ausreichend

Für Fahrer von SUV und Crossover halten Peugeot und Citroën eine andere Lösung bereit. Eine, die weder mit Mehrgewicht noch mit höherem Spritverbrauch einhergeht, denn Advanced Grip Control ist eine erweiterte Antriebsschlupfregelung, welche die einzelnen Räder der Antriebsachse gezielt abbremsen kann, womit - der Name sagt es schon - der Grip der Reifen unter Kontrolle bleibt.

Je nach Fahrsituation kann es jedoch Sinn machen, durchdrehende Räder bis zu einem gewissen Grad zuzulassen. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Fahrmodi, die sich über ein simples Drehrad beziehungsweise Tasten einstellen lassen. Standard, Schnee, Sand und Offroad gehören dazu. Am Testgelände machte natürlich auch "ESP aus" gehörig Spaß. Vor allem der kleine leichte Peugeot 2008 kann dann von kundiger Hand geschickt durch den Parcours gedriftet werden.

Mehr Grip im Auto des Jahres

Zu den Modellen mit Advanced Grip Control zählt der neue Peugeot 3008. Ab der Ausstattung Active kann das System als Option bestellt werden, im Paket integriert sind 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und die Hill Assist Descent Control - sie hält eine eingestellte Geschwindigkeit beim Bergabfahren konstant. Bei den höheren Ausstattungsgraden werden lediglich 250 Euro (exkl. MwSt) dafür verrechnet. Noch nicht zu fahren war der Peugeot 5008, auch er kommt ohne Allradantrieb aus und bietet die elektronische Hilfe zum niedrigen Aufpreis an. Auf Citroën-Seite gibt es damit den C4 Cactus. Beim Sondermodell Rip Curl - eine Kooperation mit dem australischen Surfer-Label -soll die Technologie junge Abenteurer anziehen. Am anderen Ende des Kundenspektrums, also in der Business-Class, findet sich der DS 5 als Hybrid4 mit Quasi-Allradantrieb. Bedeutet: Der Elektromotor kann auf Wunsch zusätzlich die Hinterachse antreiben.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple