Ausgabe
03
2017


Service

Poolautos: Wie Stehzeuge wieder zu Fahrzeugen werden

AMV Networks hat mit "Fleetontrack" ein Tool entwickelt, das Poolautos von Stehzeugen wieder zu Fahrzeugen macht und dadurch hohe Einsparungen mit sich bringt.

Kostenoptimierung und Effizienzsteigerung sind Schlagworte, die aus dem modernen Fuhrparkmanagement nicht mehr wegzudenken sind. Dementsprechend sind Fuhrparkmanager auf Tools angewiesen, die sie in ihrer Arbeit unterstützen, eine immer größere Bedeutung kommt dabei auf Telematik-und Softwarelösungen zu. Je mehr Autos in einem Unternehmen im Einsatz sind, um so komplexer wird auch die Aufgabenstellung, vor allem im Hinblick auf gemeinschaftlich genutzte Fahrzeuge. Vor allem größere Fuhrparks kennen das Problem, die Standzeiten der Poolfahrzeuge sind hoch und damit entsprechend teuer.

Vom Steh- zum Fahrzeug

Mag. Andreas Steiner, Geschäftsführer der AMV Networks GmbH in Marchtrenk, möchte mit seinem Tool "Fleetontrack" Abhilfe schaffen: "Studien zufolge beträgt die Standzeit der Autos in Österreich 94 Prozent, das ist natürlich vor allem im betrieblichen Einsatz völlig unrentabel. Mit unserem neuen Produkt Fleetontrack sorgen wir für eine optimale Auslastung." Steiner kann auch bereits erste Erfolge vorweisen: "Bei einem der größten Fuhrparks Österreichs konnten wir mit unserer Lösung von 350 auf 240 Fahrzeuge reduzieren, Einsparungen, die sofort ergebniswirksam werden."

Deutlich weniger Aufwand

Möglich wird das durch eine Reduktion des administrativen Aufwands bis zu 75 Prozent, ein automatisches Fahrtenbuch und eine Schnittstelle, die etwa Kilometerstand oder Tankfüllstand automatisch ins System überträgt. "Dank einer mobilen App und einer Webplattform hat der Fuhrparkmanager stets dieÜbersicht, Nutzer können die Fahrzeuge im System buchen und mittels Chipkarte öffnen und schließen. Die höhere Verfügbarkeit ermöglicht schrittweise die Reduktion der Fahrzeuge", so Steiner, der auch die Kompatibilität mit E-Mobilität unterstreicht.

Kompatibel mit E-Mobilität

"Das Fahrzeug meldetüber unser Portal ständig den aktuellen Ladestand. Damit weiß das System sofort, ob sich geplante Strecken ausgehen beziehungsweise ein anderes Fahrzeug eingesetzt werden muss. Mit diesen Eckdaten lässt sich auch spielend simulieren, ob sich E-Mobilität in einer Flotte auszahlt", so Steiner.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple