Ausgabe
06
2012


Umsteigen

Außerirdischer Elektro-Spaß

Der Renault Twizy fällt auf, macht Spaß und "vollgetankt" wird für einen Euro. Uneingeschränkt alltagstauglich ist er dennoch nicht.

Der Parkraum. Unfassbare Enge. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Twizy, das mit seiner bis zu zwei Mann starken Besatzung mehrere Tage unterwegs war, um eine neue Form der Mobilität zu erkunden.

Zwischen 7.000 und 8.500€ verlangt Renault für den coolen Zweisitzer, zusätzlich muss man je nach Fahrleistung und Vertragsdauer pro Monat zwischen 50 und 72 € für die Batteriemiete berappen.

Eher Pkw oder doch mehr Roller?

Dass der Franzose aus der Masse heraussticht, liegtauf der Hand. Ein„Oida geil!“ aus dem Mund von ganzen Schulklassen gibt Renault in Sachen Design recht. Nicht zuletzt aufgrund der beiden Flügeltüren ist einspektakulärer Auftritt garantiert. Die Fahrzeuggattung bewegt sich irgendwo zwischenKleinstwagen und großem Roller, zwei Personen finden Platz, erstaunlicherweise lässt es sich hinter dem Fahrerganz gut aushalten, selbst mit 1,90 Metern. Der Stauraum ist allerdings auf ein abschließbares Fach beschränkt.

Sogar ein Airbag ist an Bord

Der Fahrer schlupft zunächst rechts in einen Zusatzgurt, um sich dann konventionell mittels Dreipunktgurt anzuschnallen. Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein Lenkradairbag, ABS gibt es nicht. Das Fahren selbst geht kinderleicht, Handbremse lösen, den Drive-Knopf drücken und Gas geben. Die stärkere der beiden Versionen verlangt nach dem B-Führerschein, die Anmeldung als Auto bringt leider auch den negativen Beigeschmack von Autobahnvignette und Parkschein mit sich, Querparken ist auch nicht erlaubt.

Aufladen für einen Euro

Dafür lassen sich beim -bis zu 80 km/h schnellen -Fahren etliche Euro sparen. Je nach Anforderung kommt man zwischen 55 und 90 km weit, der Ladevorgang (bis zu 3,5 h) kostet rund 1 €. Das von Renault Sport entwickelte Fahrwerk ist straff, passt aber gut zur Charakteristik des Fahrzeuges. Größtes Manko des Renault Twizy ist das Fehlen von Seitenscheiben, Heizung und Lüftung, ein Einsatz an kalten Tagen ist dadurch leider fast unmöglich.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple