Ausgabe
01
2017


Auto

Quadratisch, praktisch, gut

Vorsteuerabzugsfähige Vans sind selten geworden, mit dem kurzen Spacetourer schafft Citroën nun den Spagat zwischen Nutzfahrzeug und Van, erst recht in der Top-Ausstattung.

Zugegeben, den Titel haben wir uns von einer Schokolade- Werbung ausgeborgt, nicht zuletzt aufgrund der schokobraunen Lackierung passt er dennoch gut, auch wenn der Franzose nicht ganz quadratisch ist. Kastenförmig ist er dennoch und auch wenn die Form nicht ganz mit Galaxy, Sharan und Co mithalten kann, praktisch ist sie allemal. Schließlich müssen hier keine großen Abstriche aufgrund des Designs gemacht werden, der vorhandene Raum wird voll genutzt und selbstverständlich ist der Citroën Spacetourer -wie auch seine Drillingsbrüder Toyota Proace Verso und Peugeot Traveller - voll vorsteuerabzugsfähig.

Feine Ausstattung und jede Menge Platz

Alle drei Modelle gibt es in insgesamt drei Längen, neben der Kompakt-Variante XS, wie wir sie hier im Test haben, sind auch eine Variante "M" - in der Größe eines VW-Bus beziehungsweise XL mit noch größerem Überhang hinten -zu haben. Je nach Variante gibt es sieben, acht oder neun Sitzplätze. Unser XS-Spacetourer war mit fünf Sitzen ausgestattet, das Platzangebot ist üppig, der Kofferraum mit 1.356 bis 3.397 Litern riesig. Die Angst vor tristem Nutzfahrzeug-Ambiente ist unbegründet, vom Head-Display über Navigationssystem bis zur Lederausstattung und elektrischen Schiebetüren -alles da. Der radargestützte Tempomat ist mangels aktivem Bremseingriff leider unbrauchbar, immerhin lässt er sich deaktivieren und als normaler Tempomat nutzen.

Feine Motor-Getriebe-Kombi

Motorisch schöpft der Franzose aus dem Vollen, zumindest, wenn man sich den 177-PS-Turbodiesel in Kombination mit dem 6-Gang-Automatikgetriebe gönnt. Dann muss sich der Spacetourer endgültig nicht mehr vor den Vans dieser Welt verstecken, zügige Fahrleistungen, gepaart mit einem moderaten Testverbrauch von knapp sieben Litern erfreuen auch den Fuhrparkleiter. Weniger fein ist die hohe Seitenwindanfälligkeit, was bei Autos dieses Formats aber wohl unvermeidbar ist. Der Blick in die Preisliste des Citroën Spacetourer offenbart eine weite Range von 32.278 Euro (Preise jeweils exkl. USt., inkl. NoVA) für den XS mit 115 PS bis zum XL Business Lounge mit 180 PS für 48.087 Euro. Unser Testauto - der Spacetourer XS Shine -ist ab 44.970 Euro netto zu haben, für 7.820 Euro netto gibt es übrigens einen Allrad-Umbau.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple