Ausgabe
11
2016


Auto

Ein Held des Alltags?

Der neue Peugeot 2008 erweist sich im Test als optisch eigenständiger, technisch ausgereift und absolut praktisch. Ein paar Dinge schmälern den positiven Eindruck jedoch.

Der Peugeot 2008 hat sich gemausert, das jüngste Facelift hat ihm wirklich gut getan. Deutlich erwachsener und sportlicher steht das kleine SUV nun dank neuem Wabenkühlergrill und insgesamt dynamischer Karosserielinien auf dem Asphalt. Das passt insgesamt zu dem Franzosen, da das etwas biedere Blechkleid des Vorgängers doch vor allem beiälteren Käuferschichten punkten konnte.

Kraftvoller Dreizylinder mit 130 PS Leistung Nun sollten jedoch auch die Jugend und User-Chooser auf das Stadt-SUV fliegen, hebt es sich doch gerade in der hippen Farbe "Emerald Grau" vom derzeitigen SUV-Einheitsbrei ab. Dazu bietet es als 130 PS starker Benziner ausreichend Fahrspaß (9,3 Sekunden auf Tempo 100,200 km/h Topspeed) und ist dank effizientem Dreizylinder-Turbo auch durchaus sparsam. Ein Alltagsverbrauch von 6,5 Litern ist jedenfalls machbar, wenn man die Drehzahl im Auge behält. Gibt man dem quirligen Aggregat die Sporen oder ist viel in der Stadt unterwegs, klettert der Durst aber zwischendurch auch gut und gerne mal über die 7,5 Liter.

Hervorragende Dämmung, feines Cockpit-Design Am Arbeitsplatz des Fahrers bietet sich das gewohnte Bild des i-Cockpits. Das heißt: Man blickt über statt durch das Lenkrad auf die Instrumente, die im Gegensatz zum VW-Golf-Gegner 308 nicht gegenläufig Drehzahl und Geschwindigkeit anzeigen. Wer das Setting mit demkleinen Volant nicht kennt, wird eine kurze Eingewöhnungsphase überstehen müssen, was aber nicht weiter tragisch ist. Vor allem, weil das kleine Lenkrad perfekt in der Hand liegt und ideal zu der direkten Auslegung der Lenkung und dem sportlich angehauchten Fahrwerk passt. Ebenso positiv beeindruckt die hervorragende Geräuschdämmung des Innenraums.

Alltagstauglicher Kofferraum Platzangebotstechnisch geht es sowohl vorn und hinten (viel Kopffreiheit) durchaus luftig zu. Und auch der Kofferraum fasst alltags-und reisetaugliche 410 bis 1.400 Liter. Hätte das kleine SUV auch im Cockpit noch etwas mehr Ablagen und Fächer für größere und kleine Alltagsgegenstände, wären wir wirklich nachhaltig beeindruckt.

Peugeot 2008

Grundmodell: 1.2 PureTech 82

Testmodell: 1.2 PureTech 130 S&S Allure

Hubraum |Zylinder 1.199 cm3 | 3 1.199 cm3 | 3

Leistung 82 PS (60 kW) bei 5.750/min 130 PS (96 kW) bei 5.500/min

Drehmoment 118 Nm bei 2.750/min 230 Nm bei 1.750/min

0-100 km/h | Vmax 13,5 s |168 km/h 9,3 s |200 km/h

Getriebe |Antrieb 5-Gang man. | Vorderrad 6-Gang man. | Vorderrad

Ø-Verbrauch |CO2 4,9 l Super |114 g/km (EU6) 4,8 l Super | 130 g/km (EU6)

Kofferraum |Zuladung 410-1.400 l |470 kg 410-1.400 l |440 kg Basispreis |NoVA 16.350€(inkl.) | 5 %23.250 €(inkl.) | 4 %

Das gefällt uns: die frische Optik, der quirlige Dreizylinder, das Platzangebot Das vermissen wir: mehr Ablagen und Fächer im Cockpit Die Alternativen: Opel Mokka, Ford Ecosport, Jeep Renegade, Fiat 500X etc.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple