Ausgabe
10
2016


Freizeit

My Endless Love

Mit dem neuen Mustang ist das einzige Pferd, das man auch als erwachsener Mann noch cool findet, auch offiziell inÖsterreich erhältlich. Träume können also doch wahr werden.

Autoliebhaber wissen: Es gehört zum guten Ton, Mustang zu mögen. Deshalb steht man dann voll Ehrfurcht und Respekt vor dem neuen Modell und weiß: Das wird ein unvergesslicher Moment. Diesen 5-Liter-V8-Motor-Start-Moment wollen wir nicht zerstören, deshalb nur so viel: einfach unglaublich. Also gleich zum Eingemachten. Beschleunigung, Klang und diese fette Motorhaube vermitteln genau das Gefühl, das man erwartet. Lässt dann Serotonin sowie Adrenalin nach und man befasst sich etwas näher mit dem Cockpit, erkennt man viel Plastik. Schade. Na ja, ein Tritt aufs Gas, V8-Röhren und vergessen sind diese banalen Kleinigkeiten.

Wenn man die Kraft des V8 lässig aus dem Ärmel schüttelt, wenn andere - durchaus potente - Geräte meinen, sie müssten sich mit dem Mustang anlegen, dann gibt"s sowieso nur noch eins: Glücksgefühle. Auf dem kurzen Weg durch die Stadt schaltet das Getriebe sehr ruckartig. Vor allem beim zügigen Beschleunigen. Das ist etwas nervig. Jetzt, das Ortsausfahrtschild und Gas. Röhren, Schub, Gänsehaut. Unglaublich. Was war da nochmal in der Stadt? Keine Ahnung mehr.

Auf den Punkt gebracht

Der Mustang ist ein absoluter Imageträger für Ford. Wichtig, zu wissen ist, dass es für Ford Priorität hat, den Mustang leistbar zu halten. Leistbar? 68.666,65 Euro sind leistbar? Keine Sorge, wir sind weder überbezahlt noch völlig abgehoben, die Tatsache, dass der Bolide hierzulande nicht mehr ganz so leistbar ist, liegt wenigeran Ford als an der heimischen Steuergesetzgebung ... Ohne Steuern wie NoVA (13.872 Euro) oder Mehrwertsteuer (11.445 Euro) würde man schließlich nur 43.349 Euro zahlen. Und das wäre ein echter Big-Deal.

Edler Gaul mit kleinen Macken

Da kann man dann auch in Kauf nehmen, dass das Fahrwerk das Gewicht von 1.792 Kilogramm nicht so perfekt handelt wie ein italienischer Sportwagen, das Getriebe nicht so perfekt schaltet wie in einem deutschen Oberklassefahrzeug und die Verarbeitung nicht so edel ist wie in einer britischen Luxuslimousine. Dafür kostet der Mustang auch nur die Hälfte oder sogar nur ein Drittel der Genannten. Und das bei ebenbürtiger motorischen Leistung und gleichem, wenn nicht höherem, Coolness-Faktor. Denn egal wo, der Mustang fällt auf. Ob Daumen hoch vom Hintermann auf der Autobahn, über Applaus vom Gegenüberbei der Ampel oder staunenden Gesichtern von Schülern am Gehsteig -der Mustang ist ein Auto wie sein tierisches Pendent: Schön, wild, stark, stur und mit Macken, die der Liebe kein Ende setzen.











Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple