Nov
28
2016


Service

90 Prozent mit Winterreifen unterwegs

Der ARBÖ hat in den vergangenen Tagen überprüft, wie es im Rahmen Winterreifenpflicht um die „Umsteck-Moral“ der heimischen Autofahrer bestellt ist.

700 Fahrzeuge wurden österreichweit von ARBÖ-Technikern in den Prüfzentren unter die Lupe genommen und die Bereifung auf Wintertauglichkeit geprüft: Lt. ARBÖ nehmen die heimischen Autofahrer die Winterreifenpflicht ernst: Von 700 Fahrzeugen waren 75 noch auf Sommerreifen unterwegs.

 

90% der Autofahrer haben die bei Schneefahrbahn gesetzlich vorgeschriebene Bereifung bereits aufgezogen und leisten so einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit in den. „Die falsche Ausrüstung bei winterlichen Fahrverhältnissen birgt nicht nur große Gefahren für alle Verkehrsteilnehmer, sondern führt zu einem Verwaltungsstrafverfahren mit bis zu 5.000 Euro Strafe“, so ARBÖ-Rechtsexperte Gerald Hufnagel. „Außerdem: Wenn ein Unfall passiert, muss sich der Lenker mit Versicherungsproblemen auseinandersetzen, weil ihm grobe Fahrlässigkeit unterstellt werden wird“, sagt Hufnagel.




www.arboe.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple