Sep
15
2016


Umwelt

E-Tankstellen: ÖAMTC-Kritik an Tarifdschungel

Einmal Volltanken – mit einem Diesel und Benziner fährt man zur nächsten Tankstelle, die Preise sind gelistet. Mit einem Elektroauto ist das komplizierter – und manchmal teuer, wie der ÖAMTC berechnete und gleichzeitig von Anbietern mehr Transparenz fordert.

Bei E-Tankstellen sei ein Preisvergleich für Konsumenten fast unmöglich – doch die Unterschiede seien groß. Dafür sorgten unterschiedliche Tarife, ein komplizierter Zugang zu den Ladestationen – wie etwa ausschließliche Nutzung mit einer Kundenkarte oder unterschiedliche Steckersysteme – sowie Zusatzkosten wie Garagen- oder Parkgebühren. Monatliche Kosten von 12 bis 124 € habe eine ÖAMTC-Beispielrechnung für ein fiktives Nutzungsszenario bei unterschiedlichen Tarifmodellen ergeben.

 

Lt. ÖAMTC lädt man – sollte keine Gratis-Ladestation in der Nähe sein – zu Hause am günstigsten. Hier zahle man den Hausstrom-Tarif nach Verbrauch, im Schnitt seien das 20 Cent je Kilowatt-Stunde. Wer öffentliche Ladestationen nutzt, dem stehen laut dem Bundesverband Elektromobilität 2.290 Elektrotankstellen in Österreich zur Verfügung, einige davon (noch) gratis.

 

Leistungsabhänge Tarife, bei denen man zahlte, was man an Kilowatt lade, seien rar. Neben Flatrates, nach deren Entrichtung unbegrenzt an den jeweiligen E-Tankstellen geladen werden könntenn, würden vor allem zeitabhängige Tarife geboten: Man zahlt, solange das Auto angesteckt ist. „Das heißt, wer sein Auto angesteckt lässt, obwohl es voll ist, zahlt trotzdem. Abgerechnet wird oft auch nicht minutengenau, sondern alle 10 oder 30 Minuten“, so ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brandau.

 

Solange es keine Tarif- und Anbieter-Transparenz gebe, sollte sich daher jeder bereits vor dem Kauf eines Elektroautos über einige wichtige Punkte informieren, rät der ÖAMTC.




www.oeamtc.at







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple