Ausgabe
05
2016


Auto

Ohne Nageln sparen

Der neue Spar-Diesel im Mazda3 leistet 105 PS undüberzeugt mit asketischem Trinkverhalten. Dazu bietet er noch einen interessanten technischen Kunstgriff.

105 PS Leistung und 270 Newtonmeter Drehmoment leistet der neue Skyactiv-Dieselmotor, den Mazda ab sofort für den "3er" im Angebot hat. Das Besondere: Die Japaner verzichten ganz im Stil der bisherigen "Skyactiv"-Selbstzünder auf kompliziertes (und teures) Downsizing. Das neue Aggregat verfügt deshalb über einen Hubraum von 1,5 Litern und über ein extrem niedriges Verdichtungsverhältnis (14,8:1). Das sorgt laut Mazda für eine bessere Vermischung des Treibstoff-Luft-Gemischs und damit für eine saubere Verbrennung. Der Grund dafür sollen die niedrigen Druckspitzen während der Verbrennung sein, wodurch auch weniger Reibung im Motor entstehen soll. Und was kommt jetzt hinten wirklich raus? Konkret heißt das 99 Gramm für Fünftürer und Limousine mit manueller Sechsgang-Schaltung oder 114 Gramm, wenn man die sechs Gänge von dem optionalen (und akkurat arbeitenden) Automatikgetriebe sortieren lässt. Damit ist der Motor das sparsamste Triebwerk, das derzeit im Mazda3 angeboten wird.

Technischer Kunstgriff

Darüber hinaus verfügt der Motor über einen innovativen, technisch interessanten Trick, der den Passagieren besonders bei langsamer Fahrt auffällt. Um die Laufruhe zu verbessern, haben die Ingenieure nämlich kleine Dämpfungselemente zwischen Kolben und Pleuel platziert, die dazu führen, dass beiniedrigen Motordrehzahlen, wie sie bei einer kontinuierlichen Fahrt mit 40 oder 50 km/h vorkommen, die Geräuschentwicklung - Stichwort "Dieselnageln" - überaus kommod ausfällt. Auf einer ersten Ausfahrt waren wir jedenfalls von der Funktion des "Natural Sound Smoother", so nennt Mazda das System, überaus angetan. Wie übrigens auch von den Fahrleistungen: Der Motor zieht den rund 1,3 Tonnen schweren Golfgegner in elf Sekunden auf Tempo 100 und hat kein Problem, den Wagen in einer angemessenen Zeit über das Autobahntempo hinaus zu beschleunigen. Klar, Rennmaschine ist er keine, aber zum gemütlichen Dahingleiten wie geschaffen.

Ab sofort erhältlich

Erhältlich ist der neue Mazda3 CD105 in Österreich ab sofort - entweder als Fünftürer unter der Bezeichnung Sport oder als viertürige Limousine. Drei verschiedene Ausstattungsversionen (Challenge, Attraction und Revolution) sind im Angebot. Darüber hinaus gibt es zum Markstart auch das Sondermodell Takumi, das ein exklusiv ausgestattetes Alles-Inklusiv-Paket (Alcantara, 18-Zoll-Alus etc.) mit 1.000 Euro Preisvorteil beinhaltet. Die Preise (sowohl für den Fünftürer und die Limousine) starten bei 23.390 Euro.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

Toyota Proace Dauertester
Toyota Proace Dauertester
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple