Ausgabe
05
2016


Service

BP lässt die Aktiv-Piranhas los

Fünf Jahre lang haben die Ingenieure und Techniker von BP an der neuen Reinigungsund Spritspartechnologie getüftelt, ab sofort ist die "Active Technology" an allen heimischen BP-Tankstellen Standard und das nicht nur in den Premium-Spritsorten.

Der Motor ist bekanntlich das Herzstück des Autos, dementsprechend wichtig ist die problemlose Funktion. Die ist aber nur dann zu 100 Prozent gegeben, wenn auch jede einzelne Komponente im Motor voll einsatzfähig ist. Im Lauf der Zeit kommt es beim Verbrennungsvorgang -egal ob Diesel-oder Benzinmotor -aber zu Ablagerungen im Brennraum, an Ventilen und Einspritzdüsen. Und diese Rückstände sorgen dafür, dass der Verbrennungsvorgang -etwa durch verlegte Düsen, die oft nur den Durchmesser eines menschlichen Haares haben -negativ beeinflusst wird. Das Ergebnis ist ein ineffizienterer Motor, der mehr verbraucht und auch mehr Schadstoffe ausstößt. Seit 2011 forscht BP an einer Lösung dieses Problems, das nun zur Serienreife gelangt ist.

Schmutzlösung und Versiegelung

Unter dem Namen "Active Technology" kommt ein Additiv zum Einsatz, das dank aktiver Moleküle nicht nur den Schmutz und die Ablagerungen -wie gefräßige Piranhas -von den Bauteilen löst, sondern zugleich auch eine Schutzschicht auf der Metalloberfläche bildet, die die neuerliche Anhaftung verhindert. "Unser Ziel war es, Kraftstoffe zu entwickeln, die das Problem von schädlichen Ablagerungen lösen, die ursprüngliche Motorleistung wiederherstellen und dafür sorgen, dass der Motor so funktionieren kann, wie er sollte", erklärt Dr. Peter Sauermann, Leiter der BP Forschung in Bochum. "Unsere neuen Kraftstoffe reinigen die Motoren bereits ab der ersten Tankfüllung -unabhängigdavon, ob es sich um neue oder alte Motoren handelt. Zudem helfen sie dabei, den Kraftstoffverbrauch zu senken."

Sauberer Motor spart Sprit

Durch die neue Treibstoff-Rezeptur lässt sich die Reichweite bei Dieselfahrzeugen bis zu 66, bei Benzinern bis zu 44 Kilometer erhöhen, durchschnittlich stieg der Verbrauch mit verschmutzten Injektoren um 3,1 Prozent. Bei Lkw mit einer Jahresfahrleistung von 80.000 Kilometern lassen sich bis zu 912 Liter Diesel im Jahr sparen. Die "Active Technology" kommt nicht nur in den Premium- Ultimate-Kraftstoffen zum Einsatz, sondern in allen an den BP-Tankstellen angebotenen Treibstoffsorten, dort allerdings in niedrigerer Dosierung. Auf die Preise hat das übrigens keine Auswirkung, einen Zuschlag für die neue Technologie gibt es nicht.

Bedeutung für Flotten

Gerlinde Hofer, Country Manager BP Austria, weist auch auf die Bedeutung bei Flottenkunden hin: "Gerade hier im gewerblichen Bereich gibt es eine hohe Kostensensibilität, die Active Technology trägt dazu bei, diese zu senken." Weiters verriet Hofer den Anteil der Ultimate-Premiumtreibstoffe, dieser würde bei zehn bis zwölf Prozent liegen, im Winter sogar noch höher.











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2017
FLEET Convention 2017
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple