Ausgabe
05
2016


News

"Gewaltiges Potenzial"

Die Perspektiven für den europäischen Leasingmarkt in Bezug auf Flottenfahrzeuge sind laut einer Studie von Frost&Sullivanüberaus positiv, da sich der Wandel vom Besitz zur bloßen Nutzung der Fahrzeuge immer schneller vollzieht.

Insgesamt sind 13,9 Prozent aller in Europa in Betrieb befindlichen Fahrzeuge Teil eines Firmenfuhrparks. Davon sind 90 Prozent klassische Firmenwagen beziehungsweise reine Flottenfahrzeuge. Wobei diese Fuhrparks zu knapp einemViertel aus Leasingfahrzeugen bestehen. Damit würde der Markt laut den Studienautoren "ein gewaltiges Potenzial" beherbergen, da die Nutzerquote kontinuierlich steige.

Flottenzulassungen an der Spitze

Laut der Studie von Frost&Sullivan zum Markt für Leasingflotten in Europa für das Jahr 2016 übertrifft das Wachstum im Flottenvertrieb die privaten Zulassungen für neue Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Im Rahmen der Studie wurden sowohl die Segmente Firmen-als auch Mietwagen sowie Finanzierung und Leasing (Direktkauf, Mietleasing, Finanzierungsleasing) untersucht, wobei die Regionen Skandinavien, die DACH-Region, Benelux, Mittelund Osteuropa, Südeuropa, Großbritannien und Irland sowie die neueren Märkte Russland, Ukraine und Türkei unter die Lupe genommen wurden.

Umfangreiche Investitionen

"Der Fokus auf KMU und Verbraucher, die mehr an einer reinen Nutzung als einer Eigentümerschaft interessiert sind, bedarf umfangreicher Investitionen in digitale Ressourcen, um die Zielgruppe zu erreichen", erläutert Frost&Sullivan Mobility Director of Consulting Graeme Banister. "Er braucht zudem eine Zielgerichtetheit, die - unter der gegebenen Wettbewerbsfähigkeit im Unternehmensflottensektor in Europa - schwierig aufrechtzuerhalten ist, da Großkunden technologiebasierte Lösungen erwarten, die eine größere Transparenz in Bezug auf Leistung und Effizienz des Fuhrparks ermöglichen." Die Folge: Das erwartete Wachstum bei KMU und im Privatleasing lässt das indirekte Geschäft wichtiger werden. Leasinganbieter versuchen, Partnerschaftsvereinbarungen mit Banken und Finanzabteilungen von Fahrzeugherstellern weiter auszuschöpfen, wobei diese ihrerseits kein Interesse daran haben, Restwertrisiken zu übernehmen.

Unabhängige Experten

"Während sich die Teilnehmer am Leasinggeschäft auf Wachstumsbereiche wie KMU und privates Leasing konzentrieren, entwickelt sich die Effizienz von Betriebsabläufen zur drängenden Frage für Fuhrparkbetreiber," so Banister.

"Der Fuhrpark ist zu einer Kategorie im Beschaffungsmanagement geworden und Unternehmen sind auf der Suche nach Experten, die eine vollständig ausgelagerte Lösung anbieten können, die eine Leistungsüberwachung in Echtzeit ermöglicht."











Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple