Ausgabe
05
2016




Flotte Worte

Und, wie haben Sie sich entschieden? Nein, die Rede ist nicht von der Wahl des Bundespräsidenten, sondern vielmehr von der Entscheidung, Elektroautos in den Fuhrpark aufzunehmen. Seit Anfang des Jahres ist bekanntlich die Steuerreform in Kraft, die gerade bei E-Fahrzeugen Vorteile für Dienstgeber und Dienstnehmer mit sich bringt.

Während sich der Dienstnehmer über eine Sachbezugsbefreiung freuen darf, die mitunter mehrere tausend Euro bringt, gibt es auf der Dienstgeberseite den Vorsteuerabzug, niedrigere Unterhaltskosten und unterschiedliche Förderungen als Anreiz. Wobei das Thema Förderung mittlerweile für viele schon mehr ein Reiz-Thema ist, wie mein Kollege Dieter Scheuch auf den Seiten 8 und 9 aufzeigt. Zwar wurde der Bundesfördertopf mit 6,2 Millionen Euro gefüllt, ist der aufgebraucht -und das wird voraussichtlich bald der Fall sein -, dürfte mit der Förderung aber endgültig Schluss sein. Wer die 3.000 Euro in Anspruch nehmen möchte, muss zahlreiche Hürden nehmen, die das Risiko in sich bergen, um die komplette Förderung umzufallen. Planungssicherheit für Unternehmen sieht anders aus, so erweist man der Sache jedenfalls keinen nachhaltigen Dienst.

Grund genug, der Elektromobilität auch auf der FLEET Convention -das Eventjournal liegt dieser Ausgabe von FLOTTE&Wirtschaft bei - Platz einzuräumen. Aber keine Angst, die zweite Auflage des größten unabhängigen Fachevents für Flotten-und Firmenautobetreiber ist nicht die x-te Veranstaltung, die sich ausschließlich diesem Thema widmet, den Besuchern wird deutlich mehr geboten. Ein großer Schwerpunkt liegt auf "Best-Practice"-Beispielen, die Ihnen konkrete Lösungsansätze und Lösungen mitgeben sollen. So wird mit Markus A. Falk der Fuhrparkboss der SAP über seine Erfahrungen berichten, er hat mehr als 15.000 Fahrzeuge in seiner Obhut und bringt dementsprechend jede Menge Erfahrung mit. Haben Sie sich schon einmal gewünscht,dass Ihren Fuhrpark-Themen mehr Gehör in der Öffentlichkeit, aber auch in der Politik geschenkt wird? Während es in Ländern wie der Schweiz oder Deutschland Fuhrparkverbände gibt, die als Sprachrohr wichtige Dienste leisten, fehlt ein solcher Zusammenschluss in Österreich bis dato. Marc-Oliver Prinzing, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, wird auf der FLEET Convention über die Verbandsarbeit und damit verbundene Erfolge berichten und einen Denkanstoß zur Gründung eines österreichischen Fuhrparkverbandes liefern.

Damit auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommt, rundet Komiker und Parodist Alex Kristan (bekannt unter anderem durch seine Parodie von Niki Lauda aufÖ3 sowie seine Solo-Programme) die FLEET Convention mit seinem Auftritt ab und stimmt uns gleichzeitig auf das bevorstehende Match der Nationalmannschaft bei der Fußball-EM ein. Sie bekommen am 14. Juni 2016 jedenfalls die geballten Informationen von 46 Ausstellern. Ein Tag, den Sie nicht verpassen sollten, egal ob Sie 3,300 oder 3.000 Autos in Ihrem Fuhrpark haben.

Die FLEET Convention 2016 findet am 14. Juni wieder in der Wiener Hofburg statt!

Jetzt Tickets sichern: www.fleetconvention.at



(Stefan Schmudermaier Chefredakteur)









Newsletter

test

Suchen


Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple