Jul
26
2016


Auto

„Können nicht auf die Perfektion von selbstfahrenden Autos warten"

Tesla hat in den letzten Wochen vermehrt mit Unfällen trotz eingeschaltetem Autopilot auf sich aufmerksam gemacht. Mark Rosekind, Chef der US-Behörde für Verkehrssicherheit stellt sich nun auf die Seite von Tesla.

Der Leiter der US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA machte im Rahmen eines Vortrags in Detroit auf sich aufmerksam, als er meinte, man könne nicht darauf warent bis die Autobranche selbstfahrende Fahrzeuge perfektioniert hat, wenn diese Technologien bereits jetzt Leben retten können.

 

Rosekind meinte weiter, dass die Menschen geradezu verzweifelt nach jeglicher Technologie verlangen sollten, die Leben retten können, nachdem es zuletzt in der USA wieder zu mehr Todesopfer im Straßenverkehr gab. Dennoch seien strenge Regeln bei der Zulassung erforderlich.

 

Anthony Foxx, US Verkehsminister, sprach kürzlich von neuen Sicherheitsrichtlinien sowie überarbeiteten Zulassungsverfahren für das Testen derartiger Technologien.

 

Eine Notwendigkeit besteht hier wohl auch bei der Aufklärung der Kunden, wie solche ASSISTENZsysteme richtig angewendet werden.




www.teslamotors.com







Newsletter

test

Suchen


Beispiel aus unserer
Fotogalerie

FLEET Convention 2018
FLEET Convention 2018
Umfrage?

Verwalten Sie Ihre Fahrzeuge selbst oder mittels externem Fuhrparkmanagement?





Spacer
Lederers Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotte&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Auto Build Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie About Fleet




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
Top
AGB    |     Impressum    |     Datenschutz    |     Verlag    |     KONTAKT
   © 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple